Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Spanischer Steinobstsektor wiederholt den Bedarf nach Arbeitskräften

06. April 2020

Der Steinobstsektor, der in FEPEX gruppiert ist, hat das ernste Problem wiederholt, das durch den Mangel an saisonalen Arbeitskräften für die Entwicklung der Saison verursacht wurde, die diesen Monat in den meisten Regionen beginnt und die auch unter Gemüse wie Knoblauch und Zwiebeln leidet.

Bildquelle: Shutterstock.com Steinobst
Bildquelle: Shutterstock.com

Der Landwirtschaftsminister Planas berichtete, dass die Regierung Maßnahmen untersucht, die an die verschiedenen Produktionen und Gemeinden angepasst sind, die die Lösung dieses Problems erlauben und teil der Mobilitätseinschränkungen und Sicherheitsanforderungen sind, die durch die Covid-19-Krise gefordert werden.

Die Vereinigung von Steinobst exportierenden Erzeugern, die in der spanische Verband FEPEX gruppiert sind, sind AFRUCAT, AFRUEX, APOEXPA, ASOCIAFRUIT, AEAMDE, APEPH, FEDEFRUTA und EXCOFRUT. Sie haben eingeschätzt, dass im Monat April mehr als 16.000 zusätzliche Arbeiter neben den bereits bestehenden erforderlich sein werden, rund 18.000 im Monat Mai und 28.000 im Monat Juni, wobei die Arbeit berücksichtigt wird, die in dem Feld durchgeführt wird, wie Ausdünnen und Ernten, und jene, die an den Obst- und Gemüsepflanzen durchgeführt wird, wo die Produktionen ausgewählt und verpackt werden. Im Juli wird geschätzt, dass die Bedürfnisse für zusätzliches Personal zu dem bestehenden auf 21.000 Arbeiter steigen wird, im August auf 28.000 und im September auf 15.000.

In dieser Schätzung ist es notwendig, die verschiedenen Kalender der Steinobstproduktion zu berücksichtigen. Über die autonomen Gemeinden breitet sich dies Anfang Mai aus bis der Großteil der Ernte ab Juni stattfindet, dazwischen finden Ausdünnungsarbeiten statt.

Auch Knoblauch und Zwiebeln hatten Probleme, wobei ANPCA und PROCECAM ihre zusätzlichen Bedürfnisse mit mehr als 29.000 Arbeitern zwischen den Monaten April und August bewertet haben.

Besondere Pläne in vielen Regionen werden von der Wichtigkeit der spanischen Produktionen beeinflusst, nicht nur für den nationalen, sondern auch den europäischen Markt, weil Spanien der führende Lieferant von Obst und Gemüse in der EU ist.

In der Pressemitteilung von dem Ministerium erinnert Planas auch an die besonderen Probleme für Erdbeeren, die einen Rückgang der Nachfrage von 50% infolge der Covid-19-Krise erlitten.

Quelle: FEPEX

Veröffentlichungsdatum: 06.04.2020

Schlagwörter

Steinobstsektor, Bedarf, Arbeitskräften, Ministerium, Regional, Plänen