Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

World Food Convention - Digital Edition 2020

29. Juni 2020

"Die durch die Pandemie ausgelöste Hungerkrise ist nicht allein durch Wohltätigkeit und Spenden zu lösen", sagte David Beasley (United Nations World Food Programm), beim virtuellen Gipfeltreffen der "World Food Convention - Digital Edition 2020" am 25. Juni.

Logo World Food Convention - Digital Edition 2020

Investitionen aller Akteure in Nachhaltigkeit gefordert

Experten aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft trafen sich zum mittlerweile vierten Mal und suchten gemeinsam nach langfristigen Lösungen, die die globalen Ernährungssysteme nachhaltiger machen, berichtet der Veranstalter, die Berliner Zeitung "Der Tagesspiegel". Unter den Teilnehmern waren Janusz Wojciechowski (EU-Landwirtschaftskommissar), Dr. Frank Terhorst (Bayer) und Dr. Theo de Jager (World Farmer´s Organisation).

Covid-19 bleibt akute Bedrohung der globalen Ernährungssicherheit

Die Corona-Pandemie habe bewiesen, wie widerstandsfähig das europäische Nahrungsmittelsystem sei, so Janusz Wojciechowski, EU-Landwirtschaftskommissar. Es gab in der Krise keine Probleme, Lebensmittel zu produzieren. Die Schwierigkeiten lagen viel mehr darin, diese während der Krise über die Grenzen zu transportieren und zu vertreiben. Die "Farm to Fork"- und Biodiversitätsstrategien seien daher auch keine Vorschläge für eine neue Agrarpolitik, sondern für eine nachhaltige Reform des gesamten Ernährungssystems. Der Green Deal, betonte Wojciechowski, stehe für ein widerstandsfähiges und nachhaltiges Nahrungsmittelsystem in Europa.

Lesen Sie hier mehr.

Quelle: Ots - www.presseportal.de / Verlag Der Tagesspiegel GmbH

Veröffentlichungsdatum: 29.06.2020

Schlagwörter

World Food Convention, Digital Edition, Zeitung, Der Tagesspiegel, Covid-19, Bedrohung, Ernährungssicherheit