Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

WAPA: Apfel- und Birnenbestände im Juli erhöht

04. August 2022

Die World Apple and Pear Association (WAPA) hat die Apfel- und Birnenbestandszahlen vom 1. Juli 2022 veröffentlicht. Die Zahlen zeigen, dass die Apfelbestände in Europa um 16,5% gegenüber 2021 auf 535.521 Tonnen gestiegen sind, während sich die Birnenbestände um 27% auf 27.535 Tonnen erhöhten.

Grafik © WAPA
Grafik © WAPA

In den USA erreichten die Birnenbestände 10.403 Tonnen (75,2% über 2021).

Die WAPA kann mitteilen, dass die europäischen Apfelbestände am 1. Juli 2022 bei 535.521 Tonnen standen, 16,5% höher als die Zahl von 2021. Dieser Trend kann durch die Zunahmen bei Jonagold (+108,4% gegenüber 2021), Gala (+29,4%), Red Jonaprince (+25,3%) und Golden Delicious (+13%) erklärt werden, obwohl für einige Sorten ein Rückgang gegenüber 2021 berichtet wurde, vor allem Gloster, dessen Bestände sich gegenüber 2021 halbierten, und Granny Smith (-33,8%).

Die Birnenbestände waren am 1. Juli 2022 bei 27.535 Tonnen, 27% über der Menge von 2021 dank Rocha-Birnen (+4.060 Tonnen gegenüber 2021) und Conference-Birnen (+1.970 Tonnen). Die Birnenbestände in den USA standen bei 10.403 Tonnen (+75,2% gegenüber 2021), wobei Anjou-Birnen 9.223 Tonnen und Red Anjou Birnen auch gegenüber 2021 zunahmen (+957 Tonnen).

Grafik © WAPA
Grafik © WAPA

LogoZudem wird die Prognosfruit-Konferenz 2022 am Donnerstag, dem 4. August 2022, in Belgrad, Serbien, stattfinden. Die Prognosfruit ist die größte Veranstaltung für den Apfel- und Birnensektor in Europa und darüber hinaus und hat die letzten 47 Jahre die Apfel- und Birnen-Ertragsvorhersagen und -Handelsaussichten für die kommende Saison herausgegeben.

Quelle: WAPA

Veröffentlichungsdatum: 04.08.2022

Schlagwörter

WAPA, Apfel, Birnen, Juli, Prognosfruit, Konferenz, Belgrad