Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Pink Lady exportiert in neue und sich entwickelnde Märkte

15. Mai 2020

Dieses Jahr sind die Exporte von Pink Lady® in neue und sich entwickelnde Märkte erstmals mit über 10.000 Tonnen vorhergesagt. Die Voraussage 2020 näherst sich dem dreifachen der Exportniveaus von 2018 und zeigt den Erfolg des Lieferprogramms für Ausgewählte Märkte (Selective Markets Supply Program, SMSP).

Foto © Pink Lady® / Vergers
Foto © Pink Lady® / Vergers


logoFür 2020 ist weiterhin starkes Wachstum von 15% gegenüber 2019 und 1.349 Tonnen vorhergesagt, trotz der Auswirkungen von Covid-19 auf die Exportprogramme und insbesondere Logistik und Verschiffung.

Zudem zeigt die Produktion der Südhemisphäre große Mengen und gute Qualität an. Die Mengenabnahme um zwei Ränge ist weitestgehend Malaysia zuzuschreiben, das ein Land ersten Ranges wurde.

Exportnotizen:

Südafrika hat 221.000 12,5-kg-Kartons Pink Lady® / Cripps Pink an die EU und GB geliefert, ein bedeutender Anstieg gegenüber den 37.000 Kartons zur gleichen Zeit letztes Jahr.

Positiv war, dass Neuseeland die Märkte des SMSP früher als letztes Jahr betreten hat, wobei es 795 Tonnen vor allem Pink Lady® an die EU und GB lieferte. Mehr als 75% dieser Lieferungen gingen an die EU. Es sind auch kleinere Mengen nach Katar, Malaysia und Vietnam gegangen.

Chiles Lieferungen von Kartons mit Pink Lady® / Cripps Pink an die EU und GB haben kräftig abgenommen, jedoch wird angenommen, dies ist eine Verzögerung in der Berichterstattung angesichts der starken Zugwirkung und Preise für Früchte außerhalb Europas und von GB.

Bei der Vermarktung plant Pink Lady®, die Marketing- und Werbeinvestitionen 2020 um fast 40% zu erhöhen.

Quelle: APAL/Pink Lady®

Veröffentlichungsdatum: 15.05.2020

Schlagwörter

Pink Lady®, exportiert, entwickelnde, Märkte, Produktion