Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Pestizide in Obst und Gemüse - Interview mit Mark Lohmann (BfR) über Skandalisierungen in der Medienberichterstattung

25. Januar 2023

Bericht warnt vor giftigsten Pestiziden bei beliebtem Obst: Jede zweite Probe belastet oder Studie schlägt Alarm: Belastung einiger Obst- und Gemüsesorten als besonders gefährlich eingestuft: Liest man in der Tagespresse oder in Online-Nachrichtenportalen solche Meldungen über mutmaßlich skandalöse Nachweise von Pflanzenschutzmitteln auf Obst und Gemüse lohnt sich ein Blick hinter die Kulissen.

Mark Lohmann (BfR). Foto © QS Qualität und Sicherheit GmbH
Mark Lohmann (BfR). Foto © QS Qualität und Sicherheit GmbH - www.q-s.de

Nicht selten nehmen die Autoren Bezug auf Zahlen von Organisationen und Medien, die dem angeblichen Skandal näherstehen als der Aufmerksamkeit für Details. Wirft man zusätzlich einen eingehenden Blick auf die in den Berichten zitierten Studien, offenbart sich nicht selten eine gewisse Laienhaftigkeit bei der Interpretation von Grenzwerten und Rückstandshöchstgehalten.

Wie derartige Skandalisierungen und Missinterpretationen von Ergebnissen aus der Rückstandsanalytik zustande kommen und wie eine angemessene Krisenkommunikation aussehen kann, haben wir Dr. Mark Lohmann vom Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) gefragt. Das komplette Interview, das wir mit dem Leiter der BfR-Fachgruppe Risikosoziologie und Risiko-Nutzen-Beurteilung für die aktuelle Ausgabe des QS-Magazins qualitas (Pdf) geführt haben, finden Sie hier.
 

Quelle: QS Qualität und Sicherheit GmbH, Obst, Gemüse, Kartoffeln,

 

Veröffentlichungsdatum: 25.01.2023

Schlagwörter

Pestizide, Obst und Gemüse, Interview, Mark Lohmann, BfR, Skandalisierungen