Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

NEPG: Reduzierung der Kartoffelfläche gefordert

09. September 2020

Die Nordwest-Europäischen Kartoffelerzeuger (NEPG) haben geschätzt, dass die gesamte Speisekartoffelfläche auf Höhe des Fünfjahresdurchschnitts liegt. Infolge der Tatsache, dass die Fläche um 1,4% gegenüber letztem Jahr zugenommen hat, kann die gesamte Ernte auf 27,9 Millionen Tonnen gegenüber 26,9 Millionen Tonnen letztes Jahr in den großen fünf Ländern geschätzt werden.

Bildquelle: Shutterstock.com Kartoffel
Bildquelle: Shutterstock.com

Das sind 3,8% mehr als letztes Jahr. Eine große Ernte bei der aktuellen Situation, allerdings nicht so groß wie in dem Jahr 2017 mit 29,6 Millionen Tonnen.

Nach der Hitzewelle im Juli und August ist der Ertrag betagter als gewöhnlich und weniger produktiv. Jüngste Testernten sind auf dem Durchschnitt, wobei sie nur 200 bis 300 kg Wachstum pro Tag zeigen, was äußerst gering ist. Die NEPG berichtet auch große Ertragsunterschiede auf der Fläche in den 5 Ländern und auch innerhalb der 5 Länder.

Der Markt ist aus dem Gleichgewicht

Covid-19 mit Ausgangsbeschränkungen und viel weniger Nachfrage weltweit aus dem Lebensmitteldienstleistungsmarkt nach Kartoffelprodukten ist der Hauptgrund. Die Nachfrage von dem Einzelhandelsmarkt nach Kartoffelprodukten ist gestiegen, doch nicht genug, um den Mangel an Nachfrage von Hotel, Restaurant und Gastronomieindustrie zu decken. Das gilt vor allem für die Weiterverarbeitung von Kartoffeln.

NEPG Grafik

NEPG: "Erzeuger verringert eure Fläche und bewahrt euren kostbaren Boden für die Zukunft"

logoDie NEPG rät ihren Erzeugern, die Kontrolle zu übernehmen und Akteure ihrer eigenen Zukunft zu sein. Die Erzeuger in der NEPG sollten die Fläche für nächstes Jahr reduzieren. "Es hat keinen Sinn, Kartoffeln zu pflanzen und niedrige Preise zu bekommen. Bewahrt euer kostbares Land für die Zukunft und behaltet euch vor oder pflanzt bessere Erträge (d.h. z.B. Getreide) für eure Böden", so die NEPG.

Es ist Zeit für Risikomanagement und sorgfältige Kosten-Preis-Kalkulationen. "Wird die Nachfrage nach Industriekartoffeln auf den alten Stand zurückkehren und wie können wir das Angebot an diese neue Situation anpassen?", sollte im Augenblick das Hauptkriterium für die Erzeuger sein.

Quelle: NEPG

Veröffentlichungsdatum: 09.09.2020

Schlagwörter

NEPG, Durchschnittlich, Kartoffel, Erträge, Nordwest-Europa, Reduzierung, Kartoffelfläche