Translate this page Translate this page:
Donnerstag, 17.04.2014 E-mail Print Impressum RSS Feed

Dominikanische Bio-Produkte steigen auf internationalen Märkten auf - Bio-Bananen ganz oben auf der Liste

Biologische dominikanische Produkte nehmen jeden Tag mehr Raum auf den internationalen Märkten ein. Biologische Bananen, Avocados und Auberginen stehen weit oben bei den lokalen Exporten, neben Kaffe und Kakao. Gemäß den Zahlen von dem Zentrum für Investition und Exporte (CEI-RD) erzeugte der Export von rund 19 biologischen Produkten, ausgenommen Kaffe und Kakao, letztes Jahr 101,1 Millionen US-Dollar. Zu den von dem CEI-RD erwähnten 19 Produkten gehören Bio-Bananen mit 85,3 Millionen US-Dollar Export, Avocados mit 9,7 Millionen US-Dollar, Paprikas mit 1,9 Millionen US-Dollar, gefolgt von frischen Anananas, Mangos, Limetten, Tomaten, Gurken, Kochbananen, Orangen, Grapefruit und Aloe, so „Dominican Republik Live“.

Allgemeiner gesagt, stieg der Export von biologischen Produkten 2011 auf eine Höhe von über 205 Millionen US-Dollar, einschließlich Kaffe und Kakao, was ein wenig mehr als 2010 war, wo 200 Millionen US-Dollar exportiert wurden. Gemäß offiziellen Zahlen hat das Land 2,3 Millionen Tareas (ein lokales Landmaß = 629 m²) biologische Landwirtschaft und mehr als 23.206 Erzeuger verdienen auf diese Weise ihren Lebensunterhalt. Die Dominkanische Republik ist einer der größten Erzeuger von biologischen Bananen in der Welt, ebenso wie von Kakao, Kaffee, Mangos und anderen Erträgen, für die es sich das Zertifikat als einer der größten Erzeuger von biologischen Erträgen verdiente.

Die 23.206 biologischen Erzeuger werden durch 183 Unternehmer und 63 kommerzielle Zusammenschlüsse unterstützt, die sie mit ihren verschiedenen Waren für die Produktion der biologischen Erträge beliefern. Die Erzeuger betonen, dass die biologische Landwirtschaft eine kräftige Zunahme durch die Hilfe hatte, die sie von der Regierung erhielt.



Quelle: Dominican Republic Live
Veröffentlichungsdatum: 17.04.2012
 
* Pflichtangabe  
Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen Newsletter Haben Sie einen News-Tipp für fruchtportal.de? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail.

Weitere Artikel in dieser Rubrik

17-04-2014 BayWa-Konzern übernimmt Neuseelands drittgrößten Apfelanbieter Apollo Apples
17-04-2014 Eröffnung in Beelitz: Die Spargelsaison hat begonnen
17-04-2014 Belgien: Specialty-Tomaten mit festlicher Ausstrahlung
17-04-2014 Spätsaisonale Mengenabnahme für südafrikanische Äpfel erwartet
17-04-2014 BanaBay gibt populäre Ergänzung seines Tropenfruchtangebots bekannt
17-04-2014 Winterblumenkohlernte im Rheinland beginnt
17-04-2014 Belgien: Petersilie in größeren Mengen bei REO Veiling
17-04-2014 Gleichgewicht zw. Qualität und Auswirkung: Fairtrasa Holland feiert 1. Geburtstag
17-04-2014 Vermarktung für chilenische Kiwifrüchte beginnt
17-04-2014 Russische Importeure erhöhen Importe von polnischen Äpfeln
17-04-2014 Fruitylife geht das dritte Projektjahr im zeichen der Kontinuität und Innovation an
17-04-2014 Ukraine: Preise von Golden Delicious-Äpfeln zweimal so hoch wie letztes Jahr
16-04-2014 Spanien: Neuer Kampagnenslogan für Melonen- und Wassermelonensaison
16-04-2014 Total Produce testet NFC/Beacon SmartStands
16-04-2014 Spanien: Abwärtsspirale für Preis von Erdbeeren
16-04-2014 Spanien: Almería beginnt Galia-Melonen-Saison
16-04-2014 Südtirol: Die Welt des Apfels kennenlernen
16-04-2014 Zitrusfrüchte: Steigerung der afrikanischen Exporte
16-04-2014 Perus Blaubeerexporte erreichen in Q1 Rekord
16-04-2014 Neuseeländische Avocados "Go Global"
15-04-2014 Früher Saisonstart bei badischen Erdbeeren
15-04-2014 Spanien und Brasilien: Größte Melonenlieferanten der EU 2013
15-04-2014 Schweizer Mindestlohninitiative: Gemüsepreise würden um 25 % steigen
15-04-2014 Chile: Tafeltraubenernte zwei Wochen eher