fruchtportal.de

Türkische Exporteure visieren einen großen Teil des indischen Apfelmarktes an

05. April 2022

Die Situation für türkische Äpfel auf dem indischen Markt ist sehr günstig. Da sich die Apfelsaison einem Ende nähert, werden hochqualitative Äpfel knapp, was zu höheren Preisen führt. Da die Nachfrage in die Höhe steigt, haben einige kleiner türkische Exporteure Äpfel geringerer Qualität auf den indischen Markt geschickt, welche die Käufer nicht mochten, berichtet die analytische Plattform Eastfruit, die FreshPlaza zitierte.

Bildquelle: Shutterstock.com Apfel
Bildquelle: Shutterstock.com

Alper Kerim, Eigentümer des türkischen Apfelexportunternehmens Demir Fresh Fruits, sagt, die Nachfrage nach türkischen Äpfeln in Indien nimmt jährlich um 20% zu. „Unsere Apfelsaison ist noch in vollem Gang und es war so viel los, dass wir bis jetzt keine einzige Pause hatten. Unsere Marke ist wegen ihrer hohen Qualität in allen Märkten vertreten und im Moment weisen wir sogar einige Bestellungen höflich ab. Die Nachfrage nach türkischen Äpfeln in Indien nimmt jeden Tag zu. Aktuell erwarten wir, dass der Anteil türkischer Äpfel auf dem indischen Markt in den kommenden Jahren 40% erreichen wird“, wurde er dem Bericht zufolge zitiert.

Quelle: Eastfruit.com

Veröffentlichungsdatum: 05.04.2022

Fruchtportal © 2004 - 2022
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse