fruchtportal.de

WAPA: Jahrestreffen und Apfel- und Birnenvorhersage für Südhemisphäre

Rückgang von je 7% und 6% gegenüber dem Vorjahr erwartet
01. März 2022

Anlässlich ihrer Jahreshauptversammlung am 24. Februar 2022 hat die World Apple and Pear Association (WAPA) die Apfel- und Birnenertragsvorhersage der Südhemisphäre für die kommende Saison veröffentlicht.

Grafiken © WAPA
© WAPA

Der Vorhersage zufolge, die die Daten von Argentinien, Australien, Brasilien, Chile, Neuseeland und Südafrika zusammenfasst, wird für die Apfel- und Birnenproduktion 2022 ein Rückgang von je 7% und 6% gegenüber dem Vorjahr erwartet.

Die Apfelertragsvorhersage nimmt einen Rückgang von 7% auf eine Gesamtsumme von 4.864.000 Tonnen (5.217.000 Tonnen 2021) vor allem infolge einer Abnahme von 30% in Brasilien und 11% in Argentinien an. Australien und Chile rechnen auch mit einer Produktionsverringerung um jeweils 3% und 2%. Neuseeland und Südafrika sind die einzigen Länder, wo ein Anstieg für die Apfelproduktion erwartet wird (je 15% und 4%).

Mit 1.706.000 Tonnen beleibt Gala bei weitem die beliebteste Sorte, obwohl für ihre Produktion eine Abnahme von 7% erwartet wird. Trotz der Rückgänge der Produktion sollen die Exporte insgesamt stabil mit 1.744.762 Tonnen bleiben, dabei wird eine größere Menge von Neuseeland (+17%) und Südafrika (+6%) exportiert, was den Rückgang von 65% bei brasilianischen Apfelexporten ausgleicht.

Bei Birnen sagen die Erzeuger der Südhemisphäre einen Rückgang auf 1.229.000 Tonnen voraus. Das kommt vor allem wegen einer Abnahme von 13% in Argentinien, 11% in Chile und 6% in Australien. Neuseeland und Südafrika erwarten andererseits eine Steigerung ihrer Produktion um je 31% und 5%.

LogoIn der Nordhemisphäre standen die Apfel- und Birnenbestände in Europa bei 3.606.980 Tonnen (7% mehr als letztes Jahr) und 408.340 Tonnen (30% weniger als letztes Jahr). In den USA standen die Bestände am 1. Februar bei 1.478.180 Tonnen (1% weniger als letztes Jahr) für Äpfel und 149.553 Tonnen für Birnen (32% mehr als letztes Jahr).

Schließlich bestätigte die Jahreshauptversammlung auch, dass Prognosfruit in der ersten Augusthälfte 2022 in Belgrad, Serbien, wieder als eine physische Veranstaltung vor Ort stattfinden wird. Das genaue Datum der Veranstaltung wir bald auf der Webseite der Prognosfruit bekannt gegeben.
(www.prognosfruit.eu).

Quelle: WAPA

Veröffentlichungsdatum: 01.03.2022

Fruchtportal © 2004 - 2022
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse