fruchtportal.de

China entwickelt fünf Sorten rotfleischige Äpfel

08. Dezember 2021

Laut der zu Simfruit gehörenden Medien in China, Produce Report, haben es Prof. Chen Xuesen und sein Forschungsteam von der Shandong-Landwirtschafts-Universität in den letzten 20 Jahren geschafft, den Reproduktionszyklus von Äpfeln um fünf Jahre zu verkürzen und vier neue Apfelsorten durch die Kreuzung rotfleischiger Äpfel von Xinjiang mit roten Fuji-Äpfeln zu entwickeln.

Foto © fotografía de Produce Report (qilu.com)
Foto © fotografía de Produce Report (qilu.com)

Wie Simfruit berichtet, werden die neuen Apfelsorten den Markt in 3 bis 4 Jahren erreichen. Chinesische Verbraucher sind bekannt dafür, vor allen anderen Faktoren nach der Süße zu fragen, wenn sie Äpfel aussuchen.

Um so bald wie möglich eine Handelsproduktion von Sweet Meihong-Äpfeln durchzuführen, entschied Prof. Chen, die Markteinführung der anderen vier rotfleischigen Äpfel in der Hoffnung zu verschieben, alle fünf gemeinsam für die Verbraucher verfügbar zu machen.

In Anerkennung seiner bedeutenden Beiträge für wissenschaftlichen Fortschritt und Landwirtschaftsentwicklung erhielten Prof. Chen und sein Forschungsteam 2020 die Nationale Auszeichnung zweiten Grades für Technologische Innovation.

Quelle: ProduceReport/ Simfruit.cl

Veröffentlichungsdatum: 08.12.2021

Fruchtportal © 2004 - 2022
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse