fruchtportal.de

Ernte der ersten niederländischen Bananen bei WUR

25. November 2021

Rund 1.600 brandneue Bananen, die auf niederländischem Boden angebaut wurden, sind am Mittwoch, dem 24. November, in dem Gewächshaus von Neder Banaan, in Ede geerntet worden. In diesem Gewächshaus arbeiten Forscher von Wageningen University & Research (WUR) mit Neder Banaan an neuen Anbaumethoden und Bananensorten, die zu nachhaltigerem Bananenanbau weltweit beitragen.

WUR-Forscher Harold Meijer und Gert Kema ernten niederländische Bananen (Foto © Guy Ackermans)
WUR-Forscher Harold Meijer und Gert Kema ernten niederländische Bananen (Foto © Guy Ackermans)

Die geernteten niederländischen Bananen werden als eine Zutat für Bananenkuchen und eine neue Bierspezialität genutzt. Aber der Stamm und die Schalen werden auch nicht verschwendet: die Schalen werden in einen veganen Fleischersatz verarbeitet und die Stammfasern werden in Lingerie und Transportpaletten weiterverarbeitet.

Das Neder-Banaan-Gewächshaus ist das erste und einzige Bananengewächshaus in den Niederlanden. In dem Gewächshaus werden Bananen auf eine innovative Weise angebaut. Die Bananenpflanzen werden nicht im Boden angebaut, sondern in Töpfen mit Substrat, hergestellt aus Kokosnussfasern. Das Anheben der Bananenpflanzen aus dem Boden verhindert Angriffe von einer handvoll Feinden, wie aus dem Boden kommende Pilze, Bakterien und Nematoden.

Von Abfall zu Rohmaterial

„Durch Nutzung der Abfallströme werden weniger neue Rohstoffe benötigt“, erklärte Pieter Vink, Geschäftsführer von Neder Banaan. „Natürlich sind wir in kleinem Umfang innovativ, aber weltweit gibt es eine enorme Menge an Pflanzen und Bananenschalen, die aktuell im Abfall landen. Wir hoffen, dass unsere Innovationen Bananenerzeuger weltweit inspirieren und zu einem nachhaltigeren Sektor beitragen.“

Weitere Informationen.

Quelle: WUR

Veröffentlichungsdatum: 25.11.2021

Fruchtportal © 2004 - 2022
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse