fruchtportal.de

Aldi Suisse testet Self-Checkout-Kassen

25. November 2021

Vielversprechender Start in die Testphase: Aldi Suisse testet Self-Checkout-Kassen in verschiedenen Filialen in der Deutschschweiz. An vier Standorten sind die neuen Systeme bereits operativ. Eine erste Zwischenbilanz zeigt, dass die neuen Checkout-Terminals bei Kundschaft und Mitarbeitenden gleichermassen beliebt sind.

Foto © ALDI SUISSE
Foto © ALDI SUISSE

Vielversprechender Start der Self-Checkout-Testphase

Nach der erfolgreichen Lancierung der Tests seiner neuen Checkout-Methode «Scan & Go» testet ALDI SUISSE nun auch Self-Checkout-Kassen. In vier ALDI SUISSE-Filialen sind die neuen Systeme bereits in Betrieb. Geplant sind insgesamt zehn Testfilialen*, die voraussichtlich bis Anfang Februar 2022 nach und nach mit Self-Checkout ausgerüstet werden. Bisher kann die neue Checkout-Möglichkeit in den Filialen St. Gallen Neumarkt, Ostermundigen, Winterthur Archhöfe und St. Gallen Shoppingarena genutzt werden.


Foto © ALDI SUISSE

«Die neue Checkout-Möglichkeit soll den stationären Vertrieb stärken und so auch neue Kundinnen und Kunden für ALDI SUISSE begeistern. Self-Checkout ist in der Schweiz bereits weitverbreitet und erprobt. Und ein erster Blick auf die Zahlen zeigt uns, dass wir hier ein grosses Kundenbedürfnis getroffen haben», freut sich Jérôme Meyer, Landesgeschäftsführer von ALDI SUISSE. So benutzt bereits heute, kurz nach der Einführung, knapp jeder dritte Kunde eine Self-Checkout-Kasse. Vor allem kleinere Einkäufe werden auf diese Weise abgewickelt.

Quelle: ALDI SUISSE

Veröffentlichungsdatum: 25.11.2021

Fruchtportal © 2004 - 2022
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse