fruchtportal.de

Neuseeland: Fristende für kompostierbare Apfelaufkleber

25. November 2021

In weniger als zwei Jahren will die Regierung Plastikfruchtaufkleber abschaffen, indem sie durch zu Hause kompostierbare Etiketten ersetzt werden. Seit 10 Jahren arbeitet Jenkins Freshpac Systems daran, einen kompostierbaren Fruchtaufkleber zu entwickeln, der alle Zertifizierungskriterien erfüllt, aber es muss noch eine machbare Lösung gefunden werden.

Bildquelle: Shutterstock.com Apfel
Bildquelle: Shutterstock.com

Stuff.co.nz berichtete in einem Artikel, dass dieses Fristende möglicherweise schwer zu erfüllen sei. Die Regierung hat eher dieses Jahr als Ziel Mitte 2023 vorgemerkt, wo sie will, dass Plastikfruchtaufkleber verschwunden sind und daheim kompostierbarer Ersatz eingeführt wurde. Aber Jenkins Freshpac Systems sah dies als einen Fernschuss.

Der Hauptgeschäftsführer (CEO), Jamie Lunam, sagte, als er gefragt wurde, wann eine daheim kompostierbare Lösung bereit sein könnte: „Das ist die Millionen-Dollar-Frage. Wir suchen nicht nach der schnellen Lösung, wir suchen nach der richtigen.“ Es geht nicht nur darum, das Etikett kompostierbar zu machen, sondern die Tinte, Klebstoff und Trägermaterial müssen auch auf die Rechnung. „Das sind alle Stücke, die entwickelt werden müssen, die alle zu Hause kompostierbar sein müssen, um die Zertifizierung zu bekommen. Es sieht zu diesem Zeitpunkt nicht besonders überzeugend aus, jedenfalls nicht für alle Produkte“, wurde Lunam zitiert.

Quelle: www.stuff.co.nz

Veröffentlichungsdatum: 25.11.2021

Fruchtportal © 2004 - 2022
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse