fruchtportal.de

Spanischer Konsum von Obst und Gemüse nimmt weiter ab

20. Oktober 2021

Der Konsum von Obst und Gemüse in spanischen Haushalten stand bis August 2021 bei 5.417 Millionen Kilo, 8% weniger als in dem gleichen Zeitraum 2020, das Jahr, in dem es eine starke Zunahme der Nachfrage bedingt durch die Pandemie gab. Allerdings sind es trotz des Rückgangs im Vergleich zu dem Vorjahr bessere Daten als jene des gleichen Zeitraums 2019, wo 5.247 Millionen Kilo konsumiert wurden (+3%).

Bildquelle: Shutterstock.com O&G
Bildquelle: Shutterstock.com

Den neusten statistische Aktualisierungen aus der Lebensmittelkonsumbefragung (Panel del Consumo Alimentario) des Ministeriums für Landwirtschaft, Fischerei und Ernährung und Berichten von FEPEX zufolge stand der Konsum von Gemüse in den Haushalten bis August 2021 bei 1.841 Millionen Kilo, 8% weniger als in den gleichen Monaten 2020, Kartoffeln waren bei 648 Millionen Kilo (-9%) und Obst bei 2.928 Millionen Kilo (-7%).

Der Rückgang des Konsums von Obst und Gemüse in den Haushalten im Vergleich zu letztem Jahr zeigt erneut, dass Covid und die totalen und partiellen Ausgangsbeschränkungen ein starker Auftrieb für die Nachfrage waren. Laut FEPEX gibt die Tatsache, dass die Daten bis August besser als jene 2019 (vor der Pandemie) sind, einen positiven Ausblick für den Konsum, wobei abzuwarten bleibt, ob sich dies verdichtet.

Quelle: FEPEX

Veröffentlichungsdatum: 20.10.2021

Fruchtportal © 2004 - 2022
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse