fruchtportal.de

Gurkenpreise in Frankreich im August gesunken

15. Oktober 2021

Nach Schätzungen des französischen Ministerialen Statistikdienstes für Landwirtschaft (Agreste) belief sich die mit Gurken bepflanzte nationale Fläche 2021 am 1. September 2021 auf 640 ha, ein Anstieg von 1% gegenüber dem Vorjahr und 8% gegenüber dem Durchschnitt 2016-2020. Es wird erwartet, dass die Gurkenproduktion (145.200 Tonnen) um 1% gegenüber 2020 ansteigt und 10% im Vergleich zu dem Durchschnitt der letzten 5 Jahre.

Bildquelle: Shutterstock.com Gurken
Bildquelle: Shutterstock.com

Von Mai bis Juli fand der Gurkenmarkt einen Mittelweg zwischen begrenztem Angebot und Konsum, der durch das Wetter beeinträchtigt war, weswegen die Werbeaktionen in Supermärkten zunahmen. Im August wurde das Angebot jedoch zu groß, um reibungslos verkauft zu werden, die Nachfrage wurde durch ein nur wenig sommerliches Klima gehemmt, die Preise sind 28% niedriger als in der Vorsaisons,
17% gegenüber dem Fünfjahresdurchschnitt, und für Gurken wurde Ende August eine wirtschaftliche Krise erklärt.

Quelle: Agreste

 

Veröffentlichungsdatum: 15.10.2021

Fruchtportal © 2004 - 2022
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse