fruchtportal.de

Anuga Organic mit breitgefächertem Bio-Angebot

"Anuga Organic Market" und "Anuga Organic Forum"
11. Oktober 2021

Einen Überblick über das internationale Angebot an Bioprodukten bietet die kommende Anuga vom 9. bis 13. Oktober 2021 in Köln. In der Anuga-Fachmesse „Anuga Organic“ erwartet die Besucher:innen ein konzentriertes Spektrum mit Bio-Produkten, für die der Nachweis einer anerkannten, im Markt üblichen Bio-Zertifizierung vorliegt.

Foto © ANUGA
Foto © ANUGA

"Anuga Organic Market" präsentiert sich als Ideenbörse mit Bioprodukten für den Handel

Das Thema „Bio“ hat mit dem wachsenden Gesundheits- und Umweltbewusstsein der Verbraucher:innen zusätzlich in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen. Mit der Corona-Pandemie und dem Trend hin zu gesunden, regionalen und natürlichen Produkten haben der globale Markt für Bio-Lebensmittel und -Getränke und damit einhergehende Innovationen zusätzlichen Aufwind bekommen. Laut einer Marktstudie von Global Industry Analysts Inc. (GIA) wird der internationale Markt für Bioprodukte, der im Jahr 2020 auf 198,1 Milliarden US-Dollar geschätzt wurde, bis 2027 voraussichtlich eine Größe von 495,9 Milliarden US-Dollar erreichen. Allein für das Segment Obst und Gemüse wird eine jährliche Wachstumsrate von 14,7 % prognostiziert. Für die Segmente Fleisch, Fisch und Geflügel wird für den nächsten 7-Jahres-Zeitraum eine jährliche Wachstumsrate von 15,3 % erwartet.

Auch auf der Anuga Organic bleiben ein kunden- wie standortgerechtes Bio-Angebot, regionale Produkte und fairer Handel die Trends und Treiber der Branche. Rund 2.000 Anbieter für Bio-, Clean-Label und Non-GMO-Produkte verzeichnet aktuell das Ausstellerverzeichnis der Anuga. Davon stellen rund 180 Aussteller direkt in der Anuga Organic aus. Zu den wichtigsten Aussteller gehören: BioOrto, English Tea Shop, Followfood, Lauretana, Natur’inov, Sipa, Spack, Trouw, The iidea Company, Veganz, Wechsler Feinfisch und Wholey. Die Anuga Organic ist auch international mit Gruppenbeteiligungen aus Dänemark, Italien, Lettland, Litauen, Österreich, Peru, Ungarn und den USA aufgestellt.

Anuga Organic Market und Anuga Organic Forum

Ergänzt wird das Ausstellerangebot durch die Sonderschau „Anuga Organic Market“ in Halle 5.1, der bereits seit 2003 von der Koelnmesse und dem bioPress-Verlag umgesetzt wird. Hier werden Bio-Produkte gekonnt für den Handel in Szene gesetzt und die Möglichkeiten eines vielfältigen Bio-Sortiments anschaulich aufgezeigt. Ein kunden- wie standortgerechtes Bio-Angebot, regionale Produkte, fairer Handel und vegane Lebensmittel bleiben die Trends und Treiber der Branche. Im Fokus stehen unter anderem frische Fleisch,- Milch- und Molkereiprodukte, Matcha-Produkte, Bio-Feinkost und Weine aus biologischem Anbau.

Begleitend zur Sonderschau „Anuga Organic Market“ diskutieren im „Anuga Organic Forum“ auf der digitalen Anuga @home hochkarätige Referenten im Rahmen von Vorträgen und Informationsveranstaltungen die aktuellen und zukunftsweisenden Themen der Biobranche. Dabei stehen praxisnahe Information und Weiterbildung im Vordergrund. Ziel ist es, das Wissen um und über Bio-Produkte und ihre Vermarktung zu fördern und zu vertiefen. Zu den Highlight-Themen gehören:
 
Entwicklung der biologischen Landwirtschaft in Europa im Kontext des Green Deal
Bio in den USA: Integrität bewahren
25 % Bio in der EU - Wie schaffen wir das bis 2030?
Bio in Russland - Aktueller Status und wohin die Entwicklung geht
Biomarkenkern als Motor der Transformation

www.anuga.de

Qelle: Koelnmesse GmbH / Anuga

Veröffentlichungsdatum: 11.10.2021

Fruchtportal © 2004 - 2022
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse