fruchtportal.de
Messeduo expoSE & expoDirekt - 17. bis 18.11.2021 in Karlsruhe

Innovationen und aktuelles Fachwissen für die Herausforderungen der Spargel- und Beerenbranche

07. Oktober 2021

Zum Messeduo expoSE & expoDirekt werden vom 17. bis 18. November 2021 rund 380 Aussteller aus zehn Nationen in der Messe Karlsruhe erwartet. Nach der Corona bedingten Zwangspause in 2020 geht das Jubiläumsmesseduo aus 25. expoSE – Europas Leitmesse für den Spargel- und Beerenanbau – und 10. expoDirekt – Deutschlands größter Fachmesse für die landwirtschaftliche Direktvermarktung – mit Innovationen, geballtem Fachwissen und vielfältigen Netzwerkmöglichkeiten an den Start.

Foto © VSSE e.V. / Jürgen Rösner
Foto © VSSE e.V. / Jürgen Rösner

Der 32. Spargeltag, das Beerensymposium und Direktvermarkterforum bieten ein umfassendes Rahmenprogramm, das Fachbesucher und Fachbesucherinnen über das Messeticket ohne weitere Kosten wahrnehmen können. Anlässlich des 25. Jubiläums der expoSE haben alle 25-Jährigen oder jüngeren Besucher und Besucherinnen kostenfreien Messezutritt.

„Die Herausforderungen für die Spargel- und Beerenbranche sind vielfältig: zunehmende Wetterextreme, steigende Produktionskosten, höhere Lohnkosten, Erntehelfermangel sowie höhere Rohstoffpreise und der Wegfall von Pflanzenschutzmitteln, um nur einige zu nennen. Deswegen ist es umso wichtiger, sich auf unserem Messeduo expoSE & expoDirekt über Neuheiten zu informieren, die den Arbeitsalltag erleichtern sowie Zeit und Kosten einsparen“, betont Simon Schumacher, Geschäftsführer des Verbands Süddeutscher Spargel- und Erdbeeranbauer e.V. (VSSE) und Veranstalter der expoSE & expoDirekt.

Foto © VSSE e.V. / Jürgen Rösner
Foto © VSSE e.V. / Jürgen Rösner

Sicherer Messebesuch mit Infektionsschutzkonzept und Rückverfolgbarkeit

Für die Messedurchführung unter Corona-Infektionsschutzbedingungen knüpft der Verband Süddeutscher Spargel- und Erdbeeranbauer e.V. (VSSE) an das Infektionsschutzkonzept der Messe Karlsruhe an. Die Gänge zwischen den Ständen werden 3-5 m breit sein, für einen optimalen Luftaustausch sowie ausreichend Desinfektionsmittelspender ist gesorgt. Aktuell gilt der Zutritt zur Messe nur für die 3 G (geimpft, getestet oder genesen). Zudem sind 1,50 m Abstand und Mund-Nasen-Bedeckung (Ausnahmen: im Freien und für Trinken und Essen) sowie die allgemeine Hygieneregeln auf dem gesamten Messegelände gesetzt. Wegen der Corona bedingten Rückverfolgbarkeit ist eine Vorabregistrierung für das Messeduo unter www.expo-se.de notwendig. Das bedeutet, dass Messetickets und Parktickets nur online vor dem Messetermin erhältlich sind.

Aktuelle Informationen finden Sie in der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/aktuelle-corona-verordnung-des-landes-baden-wuerttemberg/ sowie auf der Startseite von www.expo-se.de .

Jubiläumsangebot: Fachbesucher und Fachbesucherinnen bis einschließlich 25 Jahre haben kostenfreien Zutritt

Zur Doppeljubiläumsausgabe haben alle Fachbesucher und Fachbesucherinnen bis einschließlich 25 Jahren kostenfreien Eintritt zur Messe. Ein kostenfreier Messeshuttle pendelt zwischen dem Hauptbahnhof Karlsruhe und der Messe Karlsruhe. Hier sind die Abfahrtszeiten des Messe Expresses.

Rahmenprogramm: Spargeltag, Beerensymposium und Direktvermarkterforum

Der 32. Spargeltag lädt Spargelanbauer und Spargelanbauerinnen zu Fachvorträgen am Mittwoch, 17. November 2021, um 13 Uhr in den großen Konferenzsaal des Messe Konferenz Centers ein. Am Donnerstag, 18. November 2021, bietet das Direktvermarkterforum zum Thema „Jeder Hofladen ein Unikat – Praxisbeispiele zur Ladeneinrichtung und -gestaltung“ Ideen und Austausch. Ebenfalls am Donnerstag findet das Beerensymposium statt. Das Rahmenprogramm ist im Messeticktet inbegriffen. Weitere Informationen zum Rahmenprogramm: https://www.expo-se.de/vortraege-foren/

expoSE- und expoDirekt-Innovationspreise und Preisverleihung zum Hofladen des Jahres

Am ersten Messetag werden die expoSE- und expoDirekt-Innovationspreise direkt an den Ständen der jeweiligen Gewinner und Gewinnerinnen vergeben. Eine unabhängige Fachjury prüft die Einreichungen und vergibt die Preise. In der Jury sind Ralf Große Dankbar, Spargelberater der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen, Ute Heimann, Chefredakteurin der Fachzeitschrift HOFdirekt, Thomas Kühlwetter, Chefredakteur der Fachzeitschrift Spargel- und ErdbeerProfi, Markus Kirn, Betriebsleiter, Isabelle Kokula, Spargelanbauberaterin des Landratsamtes Karlsruhe, Marie- Luise Laub, Beraterin der Vereinigung der Direktvermarkter Rheinland-Pfalz, Rolf Meinhardt, Betriebsleiter, Thomas Stauder, Betriebsleiter, und Joachim Ziegler, Gruppenleiter Gartenbau der Beratung Gemüsebau am Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum Rheinpfalz.

Im Rahmen der Fachmesse expoDirekt findet am 17. November 2021 die Präsentation der besten Hofläden und die Preisverleihung zum „Hofladen des Jahres“ durch die Fachmedien HOFdirekt und top agrar für geladene Gäste statt.

Weitere Informationen unter www.expo-se.de

Quelle: Verband Süddeutscher Spargel- und Erdbeeranbauer e.V.

Veröffentlichungsdatum: 07.10.2021

Fruchtportal © 2004 - 2022
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse