fruchtportal.de

Chilenische Blaubeerexportmenge wird 2021/22 gleich bleiben

06. Oktober 2021

Das Chilenische Blaubeerkomitee (Comité de Arandanos de Chile) von ASOEX rechnet mit einem neuen Blaubeerproduktionsrekord von 178.000 Tonen und sagt Exporte für die Saison 2021/22 von 117.000 Tonnen vorher, eine ähnliche Menge wie jene, die in der Vorsaison exportiert wurde. Es wird erwartet, dass die Exporte von frischen Bioblaubeeren 18% und tiefgekühlte 27% erreichen.

Bildquelle: Shutterstock.com Blaubeeren
Bildquelle: Shutterstock.com

Der Produktionsrekord erklärt sich durch das Auftreten neuer Plantagen und die Erneuerung durch Sorten mit höherer Produktivität. Um Frischfrüchte zu exportieren, ist eine rigorosere Auswahl erforderlich, somit wird die Mengenzunahme vor allem in den Export von tiefgekühlten / schockgefrorenen (IQF) Früchten und den Inlandmarkt gehen.

Die Vorhersage spiegelt eine Bedeutung des Sortenersatzes für den chilenischen Sektor wider. Die neuen Sorten haben bereits einen Anteil von 25% erreicht. Diese Plantagen sind nun in ihren Wachstumsstadien der Erträge und gewinnen folglich höhere Produktivität und ein Angebot besserer Qualität.

Quelle: ASOEX

 

Veröffentlichungsdatum: 06.10.2021

Fruchtportal © 2004 - 2022
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse