fruchtportal.de

Schwäbisch Gmünd: Neu Apfelsaison begann rund zehn Tage später

04. Oktober 2021

Die neue Saison 2021/22 begann rund zehn Tage später als üblich und startet um den 5. September mit der Ernte erster Elstar-Äpfel. Die Sorte stieg mit über 90 €/dt gleich hochpreisig in die Vermarktung ein. Gemäß Zahlen von von „LEL Schwäbisch Gmünd“ Agrarmärkte Aktuell September 2021, bewegen sich die Preise bei Elstar aktuell um die 73 €/dt.

Bildquelle: Shutterstock.com Elstar
Bildquelle: Shutterstock.com

Erste Gala Royal wurden rund eine Woche später geerntet, die mit rund 77 €/dt in den Handel einstiegen.

In der vergangenen Woche fächerte sich das Sortiment mit ersten Cox Orange und Boskoop weiter auf. Erste neuerntige Jonagold werden voraussichtlich in der kommenden Woche eintreffen.

Grund für den späteren Saisonstart war die kühle Witterung im April und Mai. Die Ernteverzögerung hatte aber auch den Vorteil, dass etwas mehr Zeit für die Vermarktung der alterntigen Ware blieb, die auf ein sehr ruhiges Sommergeschäft traf. Die letzten Restmengen an alterntigen Jonagold werden nun diese Woche mehr oder weniger geräumt. Prinzipiell schloss die neue Saison nahtlos an die alte Saison an, ohne größere Altbestände.

Aktuell zeigt sich der Markt, wie üblich im September, noch etwas ruhig aber zufriedenstellend. Das Herbstgeschäft lässt aber auf gute Verkäufe hoffen, da mit keiner übermäßigen Eigenversorgung zu rechnen sein wird und sich die Witterung nun kälter zeigt. Grundsätzlich wird am Bodensee mit einer guten Durchschnittsernte gerechnet. Die Kaliber zeigen sich bist jetzt eher kleinfallend aber von guter Qualität und Ausfärbung.

Quelle: LEL Schwäbisch Gmünd Agrarmärkte Aktuell September 2021
 

 

Veröffentlichungsdatum: 04.10.2021

Fruchtportal © 2004 - 2022
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse