fruchtportal.de

BLE-Marktbericht KW 35 Tomaten: Die Preise sanken mehrheitlich ab

10. September 2021

Belgische und niederländische Abladungen herrschten vor. Einheimische, türkische, italienische, polnische und kroatische folgten von der Bedeutung her. Das Sortiment war breitgefächert, die Anlieferungen hatten sich nochmals verstärkt. Das Interesse konnte da nicht immer Schritt halten, heißt es im aktuellen Marktbericht KW 35/ 21 des Bundesanstalts für Landwirtschaft und Ernährung (BLE).

Bildquelle: Shutterstock.com Tomaten
Bildquelle: Shutterstock.com

Die Preise sanken mehrheitlich ab. Die Vergünstigungen brachten aber nicht durchgängig neuen Schwung in die Geschäfte, sodass die Händler von Verteuerungen zum Wochenende hin meist nur träumen konnten. Lediglich einheimische und zum Teil auch französische Offerten konnten sich den Verbilligungen dank ihrer ansprechenden Qualität entziehen.

Weitere und detaillierte Informationen zu Marktberichte finden Sie über unserem Menüpunkt BLE MARKT- UND PREISBERICHT.

Quelle: BLE-Marktbericht KW 35/ 21
Copyright © fruchtportal.de

Veröffentlichungsdatum: 10.09.2021

Fruchtportal © 2004 - 2021
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse