fruchtportal.de

E center Warnow Park setzt als Pionierunternehmen auf Mehrweg im To-Go- und Verpackungsbereich

03. September 2021

Mit der Umstellung auf Mehrweg im Verpackungs- und To-Go-Bereich ist das Rostocker E center einer der ersten EDEKA-Märkte in Deutschland, die auf das Mehrwegsystem von FairCup setzen.

Foto © EDEKA Handelsgesellschaft Nord mbH
Foto © EDEKA Handelsgesellschaft Nord mbH

Das E center im Rostocker Warnow Park setzt ab sofort bei „To-Go-Speisen“ auf Mehrwegverpackungen von FairCup. Für die Kund:innen wird das Vermeiden von Einwegplastik damit alltagstauglich. Sie erhalten Speisen an der Salattheke und gesunde Smoothies nicht wie sonst üblich in der Einwegverpackung, sondern in einer Mehrwegverpackung von FairCup.

An der Kasse zahlen sie zusätzlich zu den Speisen 1,50 Euro Pfand für die Mehrwegbecher und 4 Euro für die Mehrwegschale. Das Pfand gibt es bei Rückgabe über den Leergutautomaten als Bon zurück, der wie gewohnt beim Einkauf eingelöst werden kann. Damit können Kund:innen, auch die FairCup-Mehrwegverpackungen mit ihrem Leergut sammeln und beim regelmäßigen Einkauf über den Leergutautomaten zurückgeben. Das macht den Einsatz von Mehrweg einfacher und greifbarer. Die Kund:innen sehen mit jedem Pfandbon tatkräftig etwas für den Klima- und Ressourcenschutz zu bewirken.

Quelle: Edeka

Veröffentlichungsdatum: 03.09.2021

Fruchtportal © 2004 - 2022
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse