fruchtportal.de

Österreich: Mit der Hofer Bio-Eigenmarke "Zurück zum Ursprung"

18. August 2021

„Zurück zum Ursprung“ ist BIO, das auch beim Klimaschutz immer weiter geht. Denn der Hofer Eigenmarke ist es wichtig, ganzheitlich nachhaltig zu wirtschaften. Daher gibt es nur heimisches Obst und Gemüse. Denn die „Zurück zum Ursprung“-Bäuerinnen und -Bauern ernten nur das, was in der Region gerade Saison hat. Das ist saisonale Vielfalt - vom Acker bis zum Teller.

Foto © HOFER
HOFER sorgt mit regionalem und saisonalem Obst und Gemüse von „Zurück zum Ursprung“ schon HEUTE für ein besseres MORGEN und schützt gemeinsam mit seinen Kundinnen und Kunden das Klima. Foto © HOFER

Und damit nicht genug: Denn fruchtbare Böden sind der Grundstock für das frische Obst und Gemüse in den HOFER Filialen. Wie bei BIO-Produkten selbstverständlich, verzichten die „Zurück zum Ursprung“-Bäuerinnen und -Bauern auf chemisch-synthetische Pestizide und Kunstdünger und tragen so zum Schutz bedrohter Tier- und Pflanzenarten bei. Durch die rein organische Düngung der Böden bei der schonenden „Zurück zum Ursprung“ Landwirtschaft entstehen zudem weniger klimaschädliche Gase wie CO2. Zusätzlich setzen die „Zurück zum Ursprung“-Bäuerinnen und -Bauern auf mehrjährige Fruchtfolgen und den Anbau von Zwischenfrüchten. Ein gesunder und nährstoffreicher Boden ist nicht nur das Beste für schmackhafte Lebensmittel, sondern bindet zudem auch jede Menge CO2 und ist damit gut fürs Klima, unsere Natur und uns. Damit unsere Natur noch lange erhalten bleibt und Obst und Gemüse so schmeckt, wie es schmecken soll.

Wer das heimische Obst und Gemüse von „Zurück zum Ursprung“ genießt, der tut also auch was fürs Klima. Und was guttut, das schmeckt auch gut.

Detaillierte Maßnahmen von HOFER zum Klimaschutz finden Sie unter Klimaschutz (hofer.at) sowie unter zurueckzumursprung.at.

Quelle: HOFER

Veröffentlichungsdatum: 18.08.2021

Fruchtportal © 2004 - 2022
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse