fruchtportal.de

World Fresh Forum auf Fruit Attraction LIVEConnect

30. Juli 2021

Ein geschäftlicher und institutioneller Kontaktknüpfungsraum, der Möglichkeiten in Brasilien, der Ukraine, Südkorea und Weißrussland unterstützt Als Teil der Fruit Attraction LIVEConnect wird das World Fresh Forum das fünfte Jahr in Folge auch die Geschäftsmöglichkeiten und Handelsherausforderungen in den Gastländern dieser Ausgabe erkunden: Brasilien, Ukraine, Südkorea und Weißrussland.

World Fresh Forum

Das von dem Handelsminister, dem ICEX España Exportación e Inversiones, der IFEMA und FEPEX organisierte Forum wird aus vier Sitzungen bestehen, die vom 6. bis 10. September auf der LIVEConnect-Plattform veranstaltet werden.

Um an den Sitzungen teilzunehmen, müssen die Nutzer erst ein Professionelles Profil auf der Fruit-Attraction-LIVEConnect-Plattform über diesen Link unter Nutzung des Einladungscodes erstellen: FA210000001FS

„Für FEPEX ist das World Fresh Forum eine hochgeschätzte parallele Aktivität innerhalb der Messe, ein Raum für geschäftliches und institutionelles Kontaktknüpfen, der bedeutet, dass jene, die teilnehmen, die Handelsmöglichkeiten fördern können, die von den eingeladenen Ländern geboten werden. Es trägt auch zu der Diversifikation der Märkte bei, eine der Hauptherausforderungen für den Obst- und Gemüseexportsektor.“

Montag, der 6. September, der erste Tag des World Fresh Forum, wird Brasilien gewidmet. Diese Situation wird Themen wie rechtliche Bedingungen für den Zugang zu dem brasilianischen Markt ansprechen.

Der Markt für den Obst- und Gemüsesektor in diesem Land ist sehr wichtig für spanische Exporte. Trotz, dass es ein großer Obst- und Gemüseerzeuger ist, machen die Größe seiner Nachfrage und der Übergang der Saison zwischen den zwei Hemisphären es zu einem wichtigen Importeur solcher Erzeugnisse. Spanien ist der führende europäische Exporteur für Brasilien von Produkten wie Knoblauch, Zwiebeln, Pflaumen, Pfirsichen, Birnen und Zitrusfrüchten.

Am Mittwoch, dem 8. September, wird sich die Konferenz auf die Ukraine konzentrieren, deren Obst- und Gemüsemarkt in den letzten Jahren einen deutlichen Anstieg in seinen Importzahlen verzeichnet, wobei es bedeutende zweistellige Wachstumsraten gibt. Trotz des starken Wettbewerbs von Ländern wie der Türkei konnten die spanischen Obst- und Gemüseexporte den Vorteil dieser Zunahme der Importe nutzen.

Am Donnerstag, dem 9. September, ist Südkorea dran, dessen Freihandelsabkommen mit der EU die Geschäftsmöglichkeiten zwischen beiden Partnern erleichtert. Die Möglichkeiten für den Obst- und Gemüsesektor in dem südkoreanischen Markt werden diskutiert.

In dem Fall von Weißrussland wird die Konferenz am Freitag, dem 10. September, stattfinden, um die Möglichkeiten für den Obst- und Gemüsesektor in diesem Markt zu diskutieren.

Das wird den Weg für einen Zeitraum sehr potentieller Möglichkeiten für Obst- und Gemüseexporte ebnen. Vertiefende Kenntnisse darüber, wie der Sektor operiert und über die besonderen Bedürfnisse der Obst- und Gemüseimporteure sind notwendig. Alle Sitzungen werden von José Maria Zalbidea, Hauptgeschäftsführer von FEPEX, Raúl Calleja, Direktor der Fruit Attraction, und Maria Naranjo, Direktorin des Bereiches Food Industry bei ICEX, eingeleitet, wobei es am Ende eines jeden Treffens eine Diskussion gibt.

www.ifema.es/en/fruit-attraction/

Quelle: Fruit Attraction

Veröffentlichungsdatum: 30.07.2021

Fruchtportal © 2004 - 2022
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse