fruchtportal.de

CEO von MSC ruft zu globalem Ansatz für F&E und Kohlenstoffpreisbildung auf

15. Juni 2021

Zu den eigenen wesentlichen Bemühungen von MSC, die Energieeffizienz der Flotte zu erhöhen und eine Reihe neuer Treibstoffe und Technologien zu testen, wie Flüssigerdgas und Biokraftstoffe, sind besondere globale Initiativen erforderlich, um der Schiffsindustrie bei der Dekarbonisierung zu helfen und zu einer Zukunft mit null Kohlenstoff für die internationale Schifffahrt zu gelangen, so sagte der Hauptgeschäftsführer (CEO) von MSC, Soren Toft.

Foto © MSC
Foto © MSC

MSC beteiligt sich somit an dem Industrieaufruf zum Handeln an die Mitgliedsstaaten der International Maritime Organisation (IMO) der UN, um den Vorschlag für einen Fonds für Forschung und Entwicklung (F&E) zu unterstützen, der helfen würde, neue Technologien und kohlenstofffreie Kraftstoffe voranzubringen, um die Industrie zu Dekarbonisieren. Der Aufruf erfolgte in einem offenen Brief der Hauptgeschäftsführer (CEO) von 17 Mitgliedern des World Shipping Council am 3. Juni.

„Als eine Form von globaler, auf dem Markt basierender Maßnahme könnte die Aufnahme der Kohlenstoffpreisbildung der Industrie bei der Dekarbonisierung helfen, indem die Preislücke zwischen fossilen Brennstoffen und kohlenstofffreien Kraftstoffen verringert wird, wenn sie verfügbar werden. Skalierbare Langzeitlösungen gibt es für uns einfach nicht, die für unsere Schiffe eingesetzt werden können. Es gibt eine Lücke in F&E, um diese alternativen Kraftstoffe und Technologien auf den Markt zu bringen und die industrieweite Forschungsfinanzierung wird uns helfen, die Politikziele der UN IMO zu erreichen.“ Lesen Sie hier mehr darüber.
www.msc.com

Quelle: MSC

 

Veröffentlichungsdatum: 15.06.2021

Fruchtportal © 2004 - 2021
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse