fruchtportal.de

Peru fördert Möglichkeiten für Paprikaexporte

09. Juni 2021

Eine großartige Chance eröffnet sich für peruanische Paprikaexporteure, die auf die neuen globalen Märkte vordringen wollen. Diese Gelegenheit ergibt sich aus den Problemen mit Rückständen (insbesondere Pestiziden), denen China begegnet, der führende Lieferant dieses Gemüses in der Welt.

Bildquelle: Shutterstock.com Paprika
Bildquelle: Shutterstock.com

Das Paprika-Komitee der Vereinigung der Exporteure von Peru (ADEX) bietet an, in seine Agenda eine Strategie aufzunehmen, um Paprikas an verschiedenen Zielen zu fördern, um somit den Vorteil zu nutzen, der sich aus der Situation in China ergibt. Zudem ist geplant, den Plan für nachhaltige Paprikaentwicklung unter Leitung des Ministeriums für Landwirtschaftsentwicklung und Bewässerung (Minagri) zu reaktivieren, um mit der Förderung der Lebensmittel voranzuschreiten, die diese Kategorie ausmachen.

Förderung wäre das Hauptmittel, um das Wachstum der Vorhersagen zu beschleunigen, die der Paprikasektor bis jetzt für 2021 hat.

Quelle: gestion.pe/fructidor.com

 

Veröffentlichungsdatum: 09.06.2021

Fruchtportal © 2004 - 2021
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse