fruchtportal.de

Peruanische Zitronenexporte nehmen 33,5% zu

04. Juni 2021

In dem ersten Quartal des Jahres wurden 7.263.967 Kilo Zitronen exportiert, wovon 5.878.559 Kilo (80,9% der Gesamtmenge) Tahiti-Zitronen und 1.285.408 Kilo (19,1%) Sutil-Zitronen sind, wobei dies einen Anstieg von 33,5% gegenüber den 5.439.053 Kilo zeigt, die in dem gleichen Zeitraum des Vorjahres geliefert wurden. Das berichtet Agraria.pe basierend auf Informationen von der Beratungsfirma Inform @ cción.

Bildquelle: Shutterstock.com Zitronen
Bildquelle: Shutterstock.com

Das sagte der Präsident der Beratungsfirma Inform @ cción, Fernando Cillóniz Benavides. Er betonte, dass von Januar bis März 2021 die Lieferungen von Tahiti-Zitronen (5.878.559 Kilo) um 42,5% gegenüber den 4.125.880 Kilo gestiegen sind, die in den gleichen Monaten des Vorjahres exportiert wurden. Die wichtigsten Märkte für Tahiti-Zitronen aus Peru sind Chile, Großbritannien, die Niederlanden, die USA und Panama.

Er detaillierte, die Lieferungen dieser Sorte verteilen sich 2021 wie folgt: Januar 1.958.458 Kilo, Februar 1.799.408 Kilo, März 2.120.693 Kilo, während ihre Entwicklung 2020 war: Januar 1.323.341 Kilo, Februar 1.410.205 Kilo, März 1.392.334 Kilo.

Zu der Sutil-Zitrone sagte Cillóniz, dass die Lieferungen in dem ersten Quartal 1.285.408 Kilo erreichten, ein Anstieg von 5,5% gegenüber den 1.313.173 Kilo, die in dem gleichen Zeitraum des Vorjahres exportiert wurden.

Er erklärte, dass die Lieferungen 2021 wie folgt waren: Januar 648.880 Kilo, Februar 449.966 Kilo, März 286.562 Kilo, wo es 2020 waren: Januar 494.496 Kilo, Februar 418.833 Kilo und März 399.844 Kilo. Einige der Märkte, wo Sutil-Zitronen aus Peru hingehen, sind Chile, Panama, die Niederlande, die USA und die Dominikanische Republik.

Quelle: Agraria.pe

Veröffentlichungsdatum: 04.06.2021

Fruchtportal © 2004 - 2021
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse