fruchtportal.de

Argentinien: Anstieg für Birnenproduktion vorhergesagt

28. Mai 2021

Ein Bericht des US-Landwirtschaftsministeriums (USDA) sagt vorher, dass die Apfelproduktion für 2020/21 auf 560.000 Tonnen nach unten korrigiert wird und für die Birnenproduktion wird ein Anstieg auf 620.000 Tonnen erwartet. Für die Exporte ist ein Rückgang auf 100.000 Tonnen für Äpfel vorhergesagt, aber sie bleiben für Birnen stabil bei 320.000 Tonnen, in Übereinstimmung mit dem Offiziellen des USDA in Argentinien.

Bildquelle: Shutterstock.com Birnen
Bildquelle: Shutterstock.com

Die Covid-19-Pandemie hatte keine großen Auswirkungen auf die Apfel- und Birnenindustrie, hieß es in dem Bericht des Auslandslandwirtschaftsdienstes (FAS) des USDA, was an der öffentlich-privaten Koordination bezüglich strenger Protokolle lag. Allerdings untergraben weiter bestehende wirtschaftliche und finanzielle Schwierigkeiten die Wettbewerbsfähigkeit der argentinischen Obstexporteure in internationalen Märkten.

Lesen Sie hier den ganzen Bericht (Pdf) 

Quelle: USDA FAS GAIN reports
 

Veröffentlichungsdatum: 28.05.2021

Fruchtportal © 2004 - 2021
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse