fruchtportal.de

BLE-Marktbericht Spargel: Lediglich Berlin berichtete von einem flotten Umschlag

27. Mai 2021

Einheimische Offerten bestimmten augenscheinlich das Geschehen. Bei den weißen und violetten Stangen ergänzten polnische, niederländische und griechische Abladungen. Im Sektor des Grünspargels komplettierten Anlieferungen aus Italien, Spanien, Polen, Ungarn und Griechenland das Sortiment. Die Importe waren generell aber eher spärlich, heißt es im aktuellen Marktbericht KW 20/ 21 des Bundesanstalts für Landwirtschaft und Ernährung (BLE).

Bildquelle: Shutterstock.com Spargel
Bildquelle: Shutterstock.com

Die Verfügbarkeit der inländischen Chargen dehnte sich aus, mitunter auch recht kräftig. Das Interesse konnte damit nur sehr selten Schritt halten. Das schlechte Wetter hatte die Unterbringungsmöglichkeiten merklich eingeschränkt. Die Händler waren also gezwungen, Vergünstigungen zu gewähren, wenn sie Bestände vermeiden wollten. Diese fielen verschiedentlich auch recht deutlich aus. Dennoch erfüllten sich die Hoffnungen auf ein freundliches Pfingstgeschäft nicht überall. Lediglich Berlin berichtete von einem flotten Umschlag ab Mittwoch, getragen durch das gute Wetter. Vergünstigungen waren in der Hauptstadt die Ausnahme.


Weitere und detaillierte Informationen zu Marktberichte finden Sie über unserem Menüpunkt BLE MARKT- UND PREISBERICHT.

Mit freundlicher Genehmigung der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) dürfen wir diesen Text auf der Website zur Verfügung stellen (Menüpunkt "BLE MARKT- UND PREISBERICHT").

Quelle: BLE-Marktbericht KW 20/ 21
Copyright © fruchtportal.de

Veröffentlichungsdatum: 27.05.2021

Fruchtportal © 2004 - 2021
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse