fruchtportal.de

Macfrut 2021, eine Sonderauflage

26. Mai 2021

Die internationalen Präsentationen von Macfrut Special Edition, die vom 7. bis zum 9. September 2021 in Rimini stattfinden wird, schreiten weiter voran. Im Mai werden die virtuellen Termine mit einigen Ländern Lateinamerikas sein. Cesena Fiera, Veranstalter des Events, hat in diesen Monaten nie aufgehört zu arbeiten: Es wurden etwa 15 virtuelle Präsentationen von Macfrut in Verbindung mit verschiedenen Zonen der Welt veranstaltet, auf die in den nächsten Tagen die mit einigen Ländern Lateinamerikas folgen werden.

Macfrut 2021, eine Sonderauflage Logo

„Wir sind die erste Messe in physischer Präsenz nach eineinhalb Jahren Stopp. Wir haben eine große Lust, wieder zu starten, und das ist eine große Gelegenheit für die gesamte Produktionskette, um zusammenzuarbeiten und dem Sektor wieder Aufschwung zu geben“. So Renzo Piraccini, Präsident von Macfrut, der internationalen Obst- und Gemüsemesse, die vom 7. bis zum 9. September dieses Jahres bei Rimini Fiera (Italien) stattfinden wird.

„Die internationalen Reiseverbote haben sich paradoxerweise als eine große Gelegenheit erwiesen, um zahlreiche virtuelle Präsentationen zu organisieren – fährt Piraccini fort – Es wäre nämlich undenkbar gewesen, so viele Veranstaltungen in so kurzer Zeit überall auf der Welt zu organisieren“.

Einer der Aspekte, der die nächste Auflage von Macfrut kennzeichnen wird, ist die Begegnung zwischen der virtuellen Modalität und der in physischer Präsenz. „Diese Situation hat die menschlichen Kontakte wieder in den Mittelpunkt gestellt, und deshalb besteht das Bedürfnis, die Beziehungen wieder in Präsenz aufzunehmen. Über eineinhalb Jahre Stopp ist eine ausgesprochen lange Zeit. Dank der Wiedereröffnung der Messetätigkeiten und der Bewegungsfreiheit nach der massiven Impfkampagne stellt Macfrut die ideale Gelegenheit zur Wiederaufnahme dieser Beziehungen dar“.

Der Trumpf heißt Macfrut Special Edition: ein innovatives Format, das das Knowhow von 37 Auflagen mit den Fachleuten des Sektors mit der bahnbrechenden und erfolgreichen Erfahrung der ersten Auflage von Macfrut Digiatl 2020 vereint.

„Mit Macfrut Digital sind wir die Einzigen, die eine regelrechte digitale Messe für das Obst und Gemüse realisiert haben. Kein Marketplace, sondern drei dem Geschäft des Sektors auf einer digitalen Plattform gewidmete Tage. Wir stellen diese Erfahrung in den Dienste aller, integriert durch die Veranstaltung in Präsenz. Vielleicht ist die Zeit der horizontalen Messen vorbei und es werden sich Veranstaltungen entwickeln, die die physische mit der digitalen Präsenz vereinen können, um auch ferne Länder zu erreichen. Es ist noch zu früh, um Schlussfolgerungen zu ziehen, aber die Zeichen, die wir erhalten, gehen in diese Richtung. Macfrut 2021 ist eine große Gelegenheit.“, schließt Renzo Piraccini ab.
 
Viele Brennpunkte

Macfrut Special Edition bietet eine Reihe von Brennpunkten auf die Welt des Obstes und des Gemüses. Angefangen bei der Partnerregion Sardinien, eine Zone mitten im Mittelmeer, die sich durch die hochwertigen landwirtschaftlichen Erzeugnisse kennzeichnet, wie die stachelige Artischocke  aus Sardinien g.U. und der Safran aus Sardinien g.U..

Eine große Veranstaltung wird dem Biosolutions International Event gewidmet sein, für die Produktionsketten der Biostimulanzien und der Biokontrolle. Die Veranstaltung gliedert sich in einen internationalen Salon für die Hersteller von Biostimulanzien und wendet sich an die landwirtschaftlichen Unternehmer und die Techniker des Sektors. Neben dem Ausstellungsteil sind Führungen und der der Begegnung von den Produktionsketten des Mittelmeerraumes und der Welt der Biostimulanzien gewidmete internationale Kongress vorgesehen.

Eine Neuigkeit ist die vierte Auflage von International Asparagus Days, zum ersten Mal gleichzeitig mit Macfrut. Es handelt sich um einen Brennpunkt auf die gesamte Produktionskette der Spargeln, mit einem Ausstellungsteil, das spezialisierte Firmen aufnehmen wird, und einem der Tagungen gewidmeten Teil mit technischen und den Handel betreffenden Updates über den Sektor.

Schließlich die B2B Meeting Agenda, mit der Möglichkeit für die Besucher, sich die eigene Zeit auf der Messe einzuteilen und durch den virtuellen Stand, mit dem alle beteiligten Aussteller ausgestattet sind, die Termine zu planen: Die Treffen können für diejenigen, die physisch an der Veranstaltung teilnehmen, vor Ort organisiert werden oder online. Die Aussteller können ihre Agenda außerdem im Voraus vorbereiten und die Termine mit den ausgewählten internationalen Buyern festlegen.

Quelle: Macfrut - Cesena Fiera

Veröffentlichungsdatum: 26.05.2021

Fruchtportal © 2004 - 2022
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse