fruchtportal.de

Niederlande: Albert Heijn liefert Lebensmittel mit elektrischen Minibussen

07. Mai 2021

Albert Heijn will ab 2025 emissionsfrei Lebensmittel in Innenstädte liefern. Um dies möglich zu machen, wird der Supermarkt in Amersfoort ab jetzt Elektroleichtfahrzeuge nutzten. Innerhalb von zwei Jahren müssen diese elektrischen Minibusse überall in den Niederlanden fahren. Elektrische Frachträder werden in den kommenden Monaten auch in dem Stadtzentrum von Breda getestet.

Foto © Albert Heijn
Foto © Albert Heijn/ Yasmin Hargreaves

Die Elektroleichtfahrzeuge sind 1,40 m breit und können in einem belegten Stadtzentrum leicht manövriert werden. Die Minibusse haben eine Reichweite von bis zu 130 km, eine maximale Geschwindigkeit von 65 km/h und können 36 Steigen oder Kühlboxen gleichzeitig transportieren. Albert Heijn wird mit zwei Elektroleichtfahrzeugen in Amersfoort starten, dort wird es im Juni 14 geben.

Lieferungen von Lebensmitteln mit dem Fahrrad

In den kommenden Monaten werden verschiedene Elektrofrachtfahrräder für die Lebensmittellieferung in Breda getestet. Diese haben eine Ladekapazität von 20 Steigen oder Kühlboxen. Wenn der Test erfolgreich ist, werden die Lieferfahrräder in mehr Innenstädten zum Einsatz kommen.

Quelle: Albert Heijn
 

 

Veröffentlichungsdatum: 07.05.2021

Fruchtportal © 2004 - 2021
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse