fruchtportal.de

Spanische Obst- und Gemüseexporte an GB gehen weiter

09. April 2021

Der Export an Großbritannien (GB) setzt seinen Kurs fort, ohne die Anforderung der Pflanzenschutzzertifizierungen, die bis 1. Januar 2022 verschoben wurde. Die von dem in FEPEX gruppierten Sektor positiv bewertete Verschiebung dieser Verpflichtung und anderer Grenzkontrollen wird helfen, die Verwaltungslasten zu reduzieren und den Fluss der Obst- und Gemüseexporte an den Drittlandmarkt in dem spanischen Exportsektor aufrechtzuerhalten, wie FEPEX berichtet.

Bildquelle: Shutterstock.com Paprika
Bildquelle: Shutterstock.com

2021 und mit Informationen nur für den Monat Januar belief sich der Export von spanischem Obst und Gemüse an GB auf 153.863 Tonnen im Wert von 211 Millionen EUR gemäß Daten von der Abteilung für Zölle und Verbrauchsteuern des Finanzamtes, die der spanische Verband FEPEX genutzt hat. 2020 wurde, obwohl GB kein Mitglied der EU mehr war, eine Übergangszeit vereinbart, in der sich die Exportbedingungen nicht änderten und die Umsätze beliefen sich auf 1,5 Millionen Tonnen im Wert von 1.903 Millionen EUR.

Quelle: FEPEX

Veröffentlichungsdatum: 09.04.2021

Fruchtportal © 2004 - 2021
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse