fruchtportal.de

Spanien: Region Lleida von Frost betroffen

07. April 2021

Der Verband der Bauern von Katalonien (Unió de Pagesos de Catalunya) warnt, dass die Fröste ende März Schäden an den Obstbäumen verursacht haben und möglicherweise an den Mandelbäumen, Getreide, Raps und Weingründen, insbesondere in Region Lleida. Einige Regionen sind wegen der Temperaturen unter Null in zwei Nächten von zwischen -5 bis 1 Grad mehr betroffen.

Bildquelle: Shutterstock.com Frost Kirschen
Bildquelle: Shutterstock.com

In der Region Lleida sind die am schlimmsten getroffenen Erträge Steinobst, obwohl auch Kernobst Schaden erlitten haben könnte, in Abhängigkeit von dem Stand der Bäume in der Gegend. In Pallars de Jussà könnte der Frost auch die Mandelbäume und Alfalfa getroffen haben, Vermutlich wird in einem Monat (April) mehr bekannt sein.

Die Vereinigung sagte, dass sie die nächsten drei bis vier Tage abwarten und wissen müssen, wie lange der Frost andauerte, um den Schaden zu benennen.

Ebenso bittet der Verband das Landwirtschaftsministerium um eine rasche und sorgfältige Bewertung sowie eine Nachfolge dieser Auswirkungen. Die Schäden können starke Verluste für alle Erträge bewirken, wenn auch in verschiedenen Betroffenheitsgraden.

Quelle: Valenciafruits.com

Veröffentlichungsdatum: 07.04.2021

Fruchtportal © 2004 - 2023
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse