fruchtportal.de

Spanien: Minister unterstützt Aufnahme von O&G-Sektor in Hilfen entkoppelt von der GAP

18. März 2021

Der Minister für Landwirtschaft, Fischerei und Ernährung, Luis Planas, schloss die 61. Versammlung von FEPEX ab, die per Videokonferenz stattfand, wo er wiederholt seine Unterstützung dafür zum Ausdruck brachte, dass „die neue GAP den Obst- und Gemüsesektor in entkoppelte Hilfen aufnimmt, um einer diskriminierenden Situation ein Ende zu bereiten“.

Bildquelle: Shutterstock.com GEmuese
Bildquelle: Shutterstock.com

Der Landwirtschaftsminister betonte die Wettbewerbsfähigkeit und Marktorientierung des spanischen Obst- und Gemüsesektors, der führende Erzeuger in der EU, und hat einmal mehr an die außergewöhnliche Leistung des Sektors während der schwersten Momente der Pandemie erinnert.

Bezüglich des Plans für Wiederbelebung, Veränderung und Belastbarkeit: es wurde auch eine Investition von 563 Millionen EUR für nachhaltige und präzise Bewässerung berichtet, um Wassersparen und Energieeffizienz zu fördern. Und auf dieselbe Art ist auch eine Investitionslinie von 120 Millionen EUR für die umfassende Modernisierung von Gewächshäusern geplant, um sie in Richtung der Kreislaufwirtschaft und nachhaltigerer Produktionsmodelle zu orientieren.

Die FEPEX-Versammlung hat auch die Bedrohungen analysiert, denen der Obst- und Gemüseerzeuger- und -exportsektor begegnet, wie zunehmender Wettbewerb von Drittländern, angetrieben durch viel geringere Anforderungen als jene, die von EU-Erzeugern verlangt werden, oder die Einführung von nationalen Bevorzugungen in EU-Märkten, was für den spanischen Sektor sehr besorgniserregend ist, der 95% seiner Exporte an die EU liefert.

Unter Vorsitz von Jorge Brotóns bestand die FEPEX-Versammlung aus Vertretern der 31 Vereinigungen aus Spanien, die vier Tätigkeitssektoren abdecken.

Quelle: FEPEX

 

Veröffentlichungsdatum: 18.03.2021

Fruchtportal © 2004 - 2021
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse