fruchtportal.de

GB: Tesco verkauft ungewaschene Kartoffeln zur Verringerung von Lebensmittelverschwendung

15. März 2021

Tesco will Lebensmittelverschwendung reduzieren, indem ungewaschene Kartoffeln verkauft werden und somit ihre Haltbarkeit potentiell verdoppelt wird. In Tests hat Tesco bis jetzt in Partnerschaft mit Branston, einer der größten Kartoffellieferanten von Großbritannien (GB), entdeckt, dass die Haltbarkeit für ungewaschene Kartoffeln fast verdoppelt wurde, da sie bis zu fünf Tage länger frisch waren, wie Tesco berichtet.

Bildquelle: Shutterstock.com Kartoffel
Bildquelle: Shutterstock.com

Bis in die 1970er Jahre verkauften die meisten britischen Supermärkte und Lebensmittelhändler ungewaschene Kartoffeln und indem sie die Erde an den Knollen ließen, halfen sie, Licht abzublocken und ihren natürlichen Verfallprozess zu verlangsamen. Wenn Kartoffeln Licht ausgesetzt sind, bildet sich Chlorophyll in ihren Zellen, das ihre Schalen nach und nach grün macht.

Nun versucht Tesco eine Rückkehr zu dem Verkauf von Kartoffeln auf diese traditionelle Weise und will damit helfen das zu verringern, was die Abfallberatungs-Aktionsgruppe WRAP als das am meisten weggeworfene einzelne Lebensmittel in den Haushalten in GB bezeichnet, heißt es.

Der britische Supermarkt hat vor kurzem einen anfänglichen Test des Verkaufs von biologischen hellen Kartoffeln in 120 Läden mit positiven Ergebnissen durchgeführt und nun wird der Schritt auf 262 Läden in dem Süden von England ausgedehnt.

Quelle: Tesco

Veröffentlichungsdatum: 15.03.2021

Fruchtportal © 2004 - 2023
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse