fruchtportal.de

Stabilisierung der weltweiten Produktion von Obst und Gemüse

09. Februar 2021

Die weltweite Produktion von Obst und Gemüse stand nach neusten zusammengestellten Daten von der FAO für 2019 bei 1.837 Millionen Tonnen. Die Daten zeigen einen Anstieg von 0,8% im Vergleich mit dem Vorjahr, aber eine leichte Abnahme verglichen mit zwei Jahren zuvor, sodass eine Stabilisierung beobachtet wird.

Bildquelle: Shutterstock.com O&G
Bildquelle: Shutterstock.com

Wie der spanische Verband FEPEX berichtet, gab es in den letzten fünf Jahren, für die offizielle Statistiken verfügbar sind, wenig Veränderung der Daten für die Weltproduktion von Obst und Gemüse. 2015 belief sich die Produktion auf 1.800 Millionen Tonnen, die 2016 auf 1.824 Millionen Tonnen und 2017 auf 1.852 Millionen Tonnen gestiegen ist. 2018 gab es eine leichte Abnahme von 1,7% und 2019 einen Anstieg von 0,8% auf 1.837 Millionen Tonnen, weswegen eine Stabilisierung beobachtet wird, was sich auch unter den wichtigsten Produktionsländern widerspiegelt.

Seit 2015 blieb die Rangliste der wichtigsten Obst und Gemüse erzeugenden Länder erhalten, wobei China an der Spitze steht mit 694 Millionen Tonnen, 40% der Gesamtmenge, die vor allem für die Lieferungen der lokalen Bevölkerung bestimmt sind. Darauf folgen weit dahinter Indien mit 197 Millionen Tonnen, 11% der Gesamtmenge, da auch der Großteil für den Inlandkonsum bestimmt ist.

Die dritte Position nehmen die USA mit 66 Millionen Tonnen ein, gefolgt von der Türkei mit 50 Millionen Tonnen, Brasilien mit 46 Millionen Tonnen, Russland mit 38 Millionen Tonnen, Mexiko mit 36 Millionen Tonnen und Spanien mit 31 Millionen Tonnen, die gleiche Menge wie die Ukraine. An zehnter Stelle steht Ägypten mit 30 Millionen Tonnen, so die Daten der FAOSTAT, die von FEPEX aufbereitet wurden.

Quelle: FEPEX

Veröffentlichungsdatum: 09.02.2021

Fruchtportal © 2004 - 2021
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse