fruchtportal.de

Marokko exportierte im Januar 474.000 Tonnen Obst und Gemüse

03. Februar 2021

Marokkos Landwirtschaftssektor behält seine stetige Geschwindigkeit bei, was die Exporte betrifft, wobei er sich von fast 1,90 Milliarden USD (17,1 Milliarden MAD) 2010 auf fast 4,45 Milliarden USD (40 Milliarden MAD) letzte Saison bewegte. Marokkos Landwirtschaftsminister, Aziz Akhannouch, hat gesagt, die Exporte von Obst und Gemüse des Landes beliefen sich bis Januar auf insgesamt 474.000 Tonnen.

Bildquelle: Shutterstock.com Zitrus
Bildquelle: Shutterstock.com

Khannouch erzählte den Parlamentsmitgliedern in Rabat, dass die Exporte von Obst und Gemüse einen Anstieg von 9% zeigten, verglichen mit der gleichen Saison letztes Jahr, berichtete moroccoworldnews.com. Der Anstieg betrifft Tomatenexporte und Zitrusfrüchte. Der Minister sagte, Marokkos Exporte von Tomaten beliefen sich auf 260.000 Tonnen bis Januar, eine Zunahme von 1%. Die Exporte von Zitrusfrüchten belief sich bis Januar auf 286.300 Tonnen, ein Anstieg von 12%.

Bis Januar beinhalteten Marokkos Exporte verarbeiteter Früchte 69.800 Tonnen tiefgekühlte Erdbeeren, 21.000 Tonnen Fruchtsaft und -nektar.

Allerdings sagte der Minister auch ,dass 2020 eine besonders herausfordernde Saison für die marokkanische Landwirtschaft wegen der geringen Niederschlagsmenge und des staatlichen Notstandes zur Eindämmung der Pandemie war.

Quelle: Moroccoworldnews.com/

Veröffentlichungsdatum: 03.02.2021

Fruchtportal © 2004 - 2021
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse