fruchtportal.de

Frankreich: Höhere Erzeugerpreise im Herbst inmitten starker chinesischer Nachfrage und zweitem Lockdown

26. Januar 2021

Nachdem es im September praktisch Stabilität gab, sind die Erzeugerpreise von Landwirtschaftsprodukten im Oktober und November jeweils gegenüber dem Vormonat und im Vergleich zu 2019 gestiegen. Diese Entwicklungen sind weitestgehend durch den Anstieg der Preise von Obst und Gemüse und Felderträgen zu erklären, so ein Bericht von Agreste, der französische ministeriale Statistikdienst für Landwirtschaft.

Bildquelle: Shutterstock.com Anbau
Bildquelle: Shutterstock.com

Mehr als die Höhe des Angebotes bleibt jene der Nachfrage das Schlüsselelement bei der Preisbildung durch Chinas massive Einkäufe von globalen Märkten und der inländischen Wirkung der Ausgangssperre Mitte Oktober, gefolgt von dem zweiten Lockdown Ende Oktober.

Quelle: Agreste

Veröffentlichungsdatum: 26.01.2021

Fruchtportal © 2004 - 2021
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse