fruchtportal.de

Österreich: Kartoffelpreise in Dezember unverändert - Gastronomie und Tourismus fehlt

25. Januar 2021

Naturgemäß ist der Wegfall der Gastronomie und des Tourismus durch den von der Bundesregierung neuerlich verordneten Lockdown über die Weihnachtsferien ein weiterer Tiefschlag für die ohnehin schon im Sommer schwer ins Trudeln gekommene Branche.

Bildquelle: Shutterstock.com  Kartoffel
Bildquelle: Shutterstock.com

Mit durchschnittlich 11,00 EUR/dt für niederösterreichische Speisekartoffeln, mittelfallend war der durchschnittliche Erzeugerpreis im Dezember nach wie vor auf unzureichendem Niveau einzementiert. Übergrößen wurden um 5,00 – 8,00 EUR/dt übernommen.

Für gesuchte drahtwurmfreie, kleinpackungsfähige Premiumware mit AMA-Gütesiegel wurden bis zu 18,00 EUR/dt realisiert.

Starke Abflüsse in Richtung Haushalte kompensieren den Wegfall der Großabnehmer nur bedingt. Angesichts einer europaweit starken Ernte und den damit verbundenen Schleuderpreisen ist ein Ausweichen in den Export für heimische Vermarkter oftmals keine Option. Die Marktlage bleibt angespannt.

Quelle: AMA-Marktbericht Obst und Gemüse - Dezember 2020
 

Veröffentlichungsdatum: 25.01.2021

Fruchtportal © 2004 - 2021
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse