fruchtportal.de

Frankreich: Allgemein hohe Preise für gesamte Melonensaison 2020

01. Dezember 2020

Am 1. November 2020 waren die jüngsten Schätzungen der mit Melonen in der Saison 2020 bepflanzten Fläche bei 12.400 ha, ein Rückgang von 1% im Jahresvergleich und 6% gegenüber dem Durchschnitt 2015-2019, so ein Bericht von dem Französischen Ministerialen Statistikdienst für Landwirtschaft, Agreste.

Bildquelle: Shutterstock.com Melonen
Bildquelle: Shutterstock.com

Die Produktion wird mit geschätzten 255.600 Tonnen eine Zunahme von 6% gegenüber einem Jahr zuvor zeigen, aber einen Rückgang von 1% im Vergleich mit dem Fünfjahresdurchschnitt aufweisen. Im Juni führte eine ungenügende Nachfrage dazu, dass die Preise nicht angestiegen sind, während die spanische Melonensaison mit dem französischen Produkt konkurrierte. Die Preise festigten sich im Juli inmitten eines ungewöhnlichen Ernterückgangs für diesen Zeitraum und brachten den Markt bis August aus dem Gleichgewicht. Im September fielen die Preise wieder, um 3% gegenüber der Vorsaison und 2% im Vergleich mit dem Fünfjahresdurchschnitt.

Quelle: Agreste

Veröffentlichungsdatum: 01.12.2020

Fruchtportal © 2004 - 2021
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse