fruchtportal.de

Obst vom Bodensee: Exklusiver Marktstart für MagicStar bei der Edeka Südwest

27. November 2020

Vertragsanbau als Partnerschaftsmodell der Zukunft: Ab sofort dürfen sich Kunden in den Märkten der Edeka Südwest über eine neue Apfelsorte im O&G-Regal freuen, die mit Geschmack, langer Lagerfähigkeit und darüber hinaus mit dem sozialen und ökologischen Engagement der Edeka Südwest und der Erzeuger punktet.

Foto © Magic Star
Erntereife MagicStar am Bodensee mit bestechend roter Farbe. Foto © Magic Star

MagicStar ist eine der neuen Sorten, in die die Erzeuger vom Bodensee große Hoffnung setzen. Exklusiv angebaut für die Edeka wird diese Sorte ab November 2020 zunächst bei der Edeka Südwest unter ihrer Regionalmarke „Unsere Heimat – echt & gut“ verkauft. Zum Vermarktungsstart stehen etwa 60t vermarktbarer Ware zur Verfügung. Ab der nächsten Saison kommen weitere Regionen der Edeka hinzu.

Dieser Apfel mit Star-Qualitäten hat immer Saison

Mit seiner attraktiven Optik und der satten dunkelroten Farbe besticht MagicStar. Eine leuchtende Farbe wird vom Verbraucher oft als Geschmacksindiz angesehen, das zum Kauf anreizt. Für Anbauberater Arthur Müller (Marktgemeinschaft Bodenseeobst eG) ist die Qualität in der Produktion ausschlaggebend dafür, dem Endverbraucher ein Geschmackserlebnis zu bieten und ihn letztlich zum Wiederkauf anzuregen.

Während viele Apfelsorten bei längerer Lagerung in Bezug auf Qualität und Verfügbarkeit schwanken, behält die innovative Apfelsorte MagicStar das ganze Jahr über ihre Knackigkeit, den Biss und ihre Saftigkeit. Dies ist wichtig, um – wie für ein Markenprodukt typisch – dem Verbraucher jedes Mal dasselbe Geschmackserlebnis zu bieten. MagicStar lässt sich insbesondere gut lagern und wird deshalb langfristig saisonübergreifend in den Verkaufsregalen zu finden sein.

Partnerschaft mit der Edeka Südwest: Hohe Nachfrage auf Erzeugerseite

Anbauberater Arthur Müller von der Marktgemeinschaft Bodenseeobst eG freut sich auf das gemeinsame Projekt Vertragsanbau und sieht darin einen neuen Weg, wie in Zukunft Tafelobst produziert wird. Im Kernobst-Segment ist dieses Vertragsmodell, mit einer garantierten Abnahme seitens des Handels, noch nicht verbreitet. Im Gewächshausanbau wird dieses partnerschaftliche Arrangement dahingegen schon lange betrieben.

Der regionale Vertragsanbau bietet den Erzeugern am Bodensee eine langfristige ökonomische Perspektive. Diese soziale Verantwortung, die die Edeka Südwest für die Erzeuger übernimmt, ist laut Warenbereichsleiter Obst&Gemüse Stefan Heinzmann das i-Tüpfelchen auf dem MagicStar-Projekt. Die große Nachfrage auf Erzeugerseite, Teil der MagicStar-Partnerschaft sein zu wollen, spricht für das hohe gegenseitige Vertrauen in das Projekt.

Foto © Magic Star
Raphael Janitschek, Einkäufer Obst und Gemüse, Edeka Südwest (links) und Stefan Heinzmann, Warenbereichsleiter Obst und Gemüse, Edeka Südwest, sind voll und ganz vom Geschmack der Sorte überzeugt. Foto © Magic Star

Verantwortungsvoller Genuss aus der Region

Aber auch unter ökologischen Aspekten ist MagicStar nachhaltig: Eine der größten Anbauherausforderungen am Bodensee ist der Befall der Früchte mit Schorf. Dadurch, dass die Sorte schorfresistent ist, kann deutlich Pflanzenschutzmittel eingespart werden. Auch die kurzen Transportwege zwischen Erzeuger, Packstation und Handel sind umweltschonend.
Foto © Magic Star
Die Materialien für die plastikfreie MagicStar-Verpackung werden aus nachhaltiger, FSC®-zertifizierter Waldwirtschaft bezogen und sind vollständig recycelbar. Foto © Magic Star

Neugierig? Mehr Informationen zu MagicStar und der Obst vom Bodensee Vertriebsgesellschaft mbH finden Sie unter: www.obst-vom-bodensee.de  

Quelle: Obst vom Bodensee Vertriebsgesellschaft mbH

Veröffentlichungsdatum: 27.11.2020

Fruchtportal © 2004 - 2021
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse