fruchtportal.de

Peruanische Obstexporte nach Russland um mehr als 27% gestiegen

11. November 2020

Während der ersten Hälfte des Jahres sind die Obstlieferungen von Peru nach Russland gestiegen, was dem Land erlaubte, eine Position in der Rangliste der Lieferanten an das Land aufzusteigen, berichte Fresh Fruit gemäß einem Bericht von Agraria.pe. Demzufolge beliefen sich die Obstimporte von Russland aus der ganzen Welt in der ersten Hälfte des Jahres auf insgesamt 2.738 Millionen USD (+6,7%).

Bildquelle: Shutterstock.com Obst
Bildquelle: Shutterstock.com

Der Obstkorb, den Peru an Russland anbietet, besteht vor allem aus sechs Produkten: Mangos (27%), Avocados (25%), Granatapfel (22%), Trauben (18%), Blaubeeren (5%) und Mandarinen (4%).

Von Januar bis Juni 2020 beliefen sich die Obstexporte von Peru nach Russland auf 74 Millionen USD. Von der von dem Land importierten Gesamtmenge wurden 2,7% von Peru geliefert. Dieser Wert war 27,7% höher als jener, der während des gleichen Zeitraums 2019 beobachtet wurde. Dank der guten Aufnahme peruanischer Produkte festigte das Land sich als dreizehnter Lieferant von Früchten an Russland, wobei es Pakistan verdrängte.

Quelle: agraria.pe

 

Veröffentlichungsdatum: 11.11.2020

Fruchtportal © 2004 - 2021
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse