fruchtportal.de

Österreich: Interesse an heimischen Erdäpfeln im September dosiert aber stetig

10. November 2020

Die niederösterreichischen Erzeugerpreise befanden sich, mit durchschnittlich 11,00 EUR/dt für mittelfallende Ware und minus 56 % zum korrespondierendem Vorjahreswert nach wie vor auf Tauchstation. Dies geht aus dem Agrarmarkt Austria "Agrarpreise Österreich für September 2020" hervor.

Bildquelle: Shutterstock.com Kartoffel
Bildquelle: Shutterstock.com

Auch die Forderungen für Übergrößen konnten, aufgrund deren Covid-bedingt begrenzten Vermarktungsmöglichkeiten, nicht angehoben werden und stagnierten je nach Qualität bei 5,00 bis 8,00 EUR/dt. Für drahtwurmfreie, kleinpackungsfähige Premiumware mit AMA Gütesiegel wurden seitens der Produzenten immerhin bis zu 18,00 EUR/dt realisiert. Durch europaweit ansprechende Ernteergebnisse und mittlerweile gut gefüllten Lägern war die Nachfrage aus den traditionellen Exportmärkten begrenzt.

Quelle: Agrarmarkt Austria AMA-Marktbericht

Veröffentlichungsdatum: 10.11.2020

Fruchtportal © 2004 - 2022
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse