fruchtportal.de

GfK Consumer Index September 2020: Obst/Gemüse/Kartoffeln im September wertmäßig überproportional gewachsen

02. November 2020

Die Kategorie Frisches Obst/Gemüse/Kartoffeln ist im September mit wertmäßig plus zwölf Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat etwas überproportional zum Gesamtmarkt gewachsen. Bei der Menge performen die Segmente Obst und Gemüse aber weiterhin sehr unterschiedlich.

Bildquelle: Shutterstock.com OGK
Bildquelle: Shutterstock.com

Gemüse Frischware kam im September auf ein Mengenplus von zwölf Prozent, während das Preisniveau insgesamt relativ stabil blieb (+1%). Insbesondere das Fruchtgemüse, wie Tomaten (+19% Menge), Kohlgemüse (+16%) und Salat/Blattgemüse (+16%), sorgten hier für deutliche Mengenzuwächse. Bei Tomaten und Kohlgemüse ging dies allerdings mit einem Preisrückgang einher (-8% bzw. -6%). Kartoffeln stagnierten im September in der Menge. Infolge eines deutlich niedrigeren Preisniveaus stehen dadurch knapp zehn Prozent Umsatzverlust zu Buche.

Wie schon in den Monaten zuvor, ist das Umsatzplus bei frischem Obst weniger der Mengenentwicklung (+2% Menge) geschuldet, als vielmehr preisgetrieben (+12%). Besonders deutlich ist das höhere Preisniveau beim Steinobst (+41%) – damit verbunden ist allerdings auch ein Nachfrageeinbruch um 39 Prozent. Kernobst hingegen wächst gleichzeitig in Menge (+6%) und Preisniveau (+12%). Zweistellige Zuwachsraten in Sachen Menge können zudem Citrusfrüchte (+24%), Melonen (+24%), Beerenobst (+15%) und Exoten (+15%) vorweisen.

Erfahren Sie hier mehr im aktuellen Consumer Index für den Monat September 2020.

Quelle: GfK

 

Veröffentlichungsdatum: 02.11.2020

Fruchtportal © 2004 - 2021
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse