fruchtportal.de

Deutsches Obst und Gemüse: Möhren - Liebe auf den ersten Biss!

20. Oktober 2020

Das geht nicht nur Kindern so. Bei 80 % der Deutschen* kommt das beliebte Wurzelgemüse oft und gern auf den Teller. 2019 haben sie rund 9,5 Kilo davon verspeist.* Gut also, dass hierzulande noch bis in den November Möhren geerntet werden. (Quelle: AMI; Destatis)

Bildquelle: Shutterstock.com Moehren
Bildquelle: Shutterstock.com

Sie heißen gelbe Rübe, Rüebli, Mohrrübe, Wurzel, Karotte oder auch Möhre. Am bekanntesten sind die orangefarbenen Möhren, die wir dank ihrer guten Lagerfähigkeit das ganze Jahr über genießen können – wie frisch vom Feld. Es gibt die knackige Wurzel aber auch in Gelb und Weiß bis hin zu Rot und Violett. Schon im Mittelalter waren die Vorzüge der ebenso wie Fenchel und Petersilie zur Familie der Doldenblütler gehörenden Karotte bestens bekannt. Aufgrund ihres zarten Aromas und des leicht süßlichen Geschmacks werden sie – damals ebenso wie heute – gern für süße Speisen verwendet, zum Beispiel als Zutat in Desserts oder Kuchen. Aber nicht nur: Denn Karotten sind kulinarische Multitalente und sowohl roh als auch gedünstet, gekocht oder gebraten ein Genuss – und in den Küchen der ganzen Welt zuhause.

Die Wurzel des guten Geschmacks

Kein Wunder also, dass das Allround-Talent auf Platz 2 der Top-10-Gemüse in Deutschland liegt – gleich hinter den Tomaten! Und sie werden immer beliebter! Rund 790.000 Tonnen frische Möhren aus zu 77% heimischer Produktion haben die Deutschen im letzten Jahr verbraucht. Pro Kopf waren das beinahe 2 Kilo mehr Möhren als noch 2018.*

Dabei können die Verbraucher hierzulande auf mehrere Sorten zurückgreifen. Von Mai bis in den Sommer gibt es die süßlichen, zarten Bundmöhren. Frisch geerntet gibt es sie mit Blattwerk zu kaufen. Ab Spätsommer sind dann die sogenannten Waschmöhren erhältlich. Sie werden für den Verkauf gewaschen, das Blattgrün entfernt und sind dann bestens lagerfähig. Die deutschen Hauptanbaugebiete liegen in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz.* (Quelle: AMI; Destatis)

Weitere Informationen.

Quelle: BVEO

Veröffentlichungsdatum: 20.10.2020

Fruchtportal © 2004 - 2021
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse