fruchtportal.de

BLE-Kartoffelmarktbericht KW 39: Auf den Märkten herrschten eher unaufgeregte Geschäfte vor

01. Oktober 2020

Zum einen und vorrangig hatte sich die Verfügbarkeit der inländischen Partien offensichtlich erhöht, lokal vor allem die der regionalen Zugänge. Wegen des ruhigen Interesses mussten die Vertreiber daher vielfach ihre Forderungen reduzieren. Teilweise mussten sie dabei eine größere Kompromissbereitschaft als bisher an den Tag legen.

Grafik BLE-Kartoffelmarktbericht KW 39/ 20

Erschwerend kam hinzu, dass infolge der sich verschärfenden Corona-Situation in den Großstädten die Gastronomie inzwischen wieder weniger Mengen orderte. Zum anderen fiel das Angebot nicht sehr drängend aus, sodass trotz der wenig lebhaften Nachfrage die Absatzzahlen einigermaßen zufriedenstellten. Dann oszillierten die Notierungen für gewöhnlich und weitgehend in den Spannen der Vorwoche.


Weitere und detaillierte Informationen zu Marktberichte finden Sie über unserem Menüpunkt BLE MARKT- UND PREISBERICHT.

Mit freundlicher Genehmigung der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) dürfen wir diesen Text auf der Website zur Verfügung stellen (Menüpunkt "BLE MARKT- UND PREISBERICHT").

Quelle: BLE-Kartoffelmarktbericht KW 39/ 20
Copyright © fruchtportal.de

Veröffentlichungsdatum: 01.10.2020

Fruchtportal © 2004 - 2021
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse