fruchtportal.de

Italien und Frankreich größten Artischocken-Importmärkte

17. September 2020

Nach zwei Jahren Wachstum verringerte sich der globale Artischockenmarkt 2019 um 8,1% auf 2,2 Milliarden USD. Der globale Konsum hatte seinen Höhepunkt 2013 bei 2,6 Milliarden USD, jedoch blieb der Konsum von 2014 bis 2019 auf einer niedrigen Zahl. Das wurde von IndexBox, ein global führender Marktforschungsherausgeber, in einem neuen Bericht mit einer Zusammenfassung der Schlüsselergebnisse des Reports berichtet.

Bildquelle: Shutterstock.com Artischocken
Bildquelle: Shutterstock.com

Die Länder mit den größten Mengen Artischockenkonsum 2019 waren Italien (388.000 Tonnen), Ägypten (333.333 Tonnen) und Spanien (194.000 Tonnen), die zusammen 53% des globalen Konsums ausmachen. Auf diese Länder folgen Peru, Algerien, Argentinien und China, die zusammen für weitere 30% verantwortlich sind.

Importe

Die globalen Importe von Artischocken sind 2019 auf 53.000 Tonnen gestiegen. Im Allgemeinen zeigten die Importe jedoch ein relativ flaches Trendmuster. Die globalen Importe hatten ihren Höhepunkt 2013 bei 55.000 Tonnen, allerdings schafften es die Importe von 2014 bis 2019 nicht, wieder Schwung zu gewinnen. Dem Wert nach erreichten die Artischockenimporte 2019 72 Millionen USD (IndexBox-Schätzungen).

Importe nach Land

Italien (16.000 Tonnen) und Frankreich (15.000 Tonnen) repräsentierten grob 59% der Gesamtimporte von Artischocken 2019. Die Türkei (5.600 Tonnen) steht bezüglich der Gesamtimporte mit einem Anteil von 11% gleich dahinter, gefolgt von Deutschland (5,6%). Die folgenden Importeure, die USA (2.200 Tonnen), Belgien (2.000 Tonnen), die Schweiz (1.300 Tonnen), Kanada (1.300 Tonnen), die Niederlande (1.000 Tonnen) und Libanon (900 Tonnen) machten zusammen 17% der Gesamtimporte aus.

Produktion

2019 ist die Produktion von Artischocken um 2,2% auf 1,7 Millionen Tonnen gestiegen, das dritte Jahr in Folge ein Anstieg nach drei Jahren Rückgang. Die Länder mit den größten Mengen Artischockenproduktion 2019 waren Italien (383.000 Tonnen), Ägypten (343.000 Tonnen) und Spanien (207.000 Tonnen) mit einem kombinierten Anteil von 54% an der globalen Produktion. Auf diese Länder folgten Peru, Algerien, Argentinien, China, Frankreich und die USA, die zusammen einen Anteil von weiteren 35% hatten.

Um eine Zusammenfassung der wichtigen Ergebnisse des IndexBox-Berichtes zu lesen, klicken Sie hier: 'World - Artichokes - Market Analysis, Forecast, Size, Trends and Insights'.

Quelle: IndexBox AI Platform
 

 

Veröffentlichungsdatum: 17.09.2020

Fruchtportal © 2004 - 2021
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse