fruchtportal.de

Melinda und La Trentina auf Macfrut Digital präsent

10. September 2020

Vom 8. bis 10. September 2020 wird Melinda diese besondere Ausgabe der Macfrut online nicht verpassen, die für die professionellen Unternehmer des Sektors bestimmt ist. Das Melinda Consortium und das La Trentina Consortium gehören somit zu den 400 Unternehmen, die auf der Macfrut Digital vertreten sind, die erste virtuelle Messe für die Lieferkette von Obst und Gemüse.

Innovatives Untergrundaufbewahrungssystem "Hypogeum Cells". Foto © Melinda
Innovatives Untergrundaufbewahrungssystem "Hypogeum Cells". Foto © Melinda

Macfrut-Debüt in komplett digitaler Form++Es ist ohne Zweifel eine andere Art der Veranstaltung, gekennzeichnet durch eine Erweiterung der Sichtbarkeit, Ausdehnung der Öffentlichkeit, mit der interagiert, diskutiert wird und neue Zusammenarbeiten über jede physische Barriere hinaus gebildet werden.

Die komplett digitale Ausgabe, die wegen des Gesundheitsnotstandes erforderlich wurde, ist zu einer Gelegenheit geworden, mit neuen Sprachen, Formaten und Kommunikationskanälen zu experimentieren. Beide Konsortien haben diese Gelegenheit mit dem Ziel der Förderung und Anregung von Treffen mit Käufern und potentiellen internationalen Kunden begrüßt, wobei sie mit zwei verschiedenen "Ständen" teilnehmen. Melinda sowie Trentina werden ihren eigenen digitalen Bereich haben, in dem informative Inhalte und kurzfristig erstellte Videos hochgeladen werden, die nützlich sind, um die Welt der Untergrundzellen und an erster Stelle neue Sorten zu präsentieren. Bei den neuen Club-Sorten liegt der Fokus auf SweeTango®, die "Königin des Sommers", ein Beispiel für einen Apfel, der den Markt rasch faszinierte.

Besucher aus der ganzen Welt werden die Gelegenheit haben, sich zu verbinden und Eins-zu-eins-Treffen während der drei Tage der Veranstaltung durchzuführen, indem sie einfach ihre Geräte nutzen.

Während der zahlreichen "virtuellen" Treffen, die bereits geplant sind, wird Melinda seine Berufung für Nachhaltigkeit präsentieren. Das auffälligste Beispiel ist das innovative Untergrundaufbewahrungssystem "Hypogeum Cells", das Melinda in den Höhlen entwickelt hat, die in der Rio-Maggiore-Mine freigelegt wurden. Diese Räume stellen das erste System der Welt für Kühllagerung in einer Untergrundumgebung und unter Bedingungen kontrollierter Atmosphäre dar. Das Fruchtlagerungssystem besteht aus 34 Zellen in einer Tiefe von 300 m, die es ermöglichen, 30.000 Tonnen Äpfel mit einer Energieeinsparung von rund 1,9 GW/h zu lagern, verglichen mit ebenerdiger Lagerung, was der Elektrizität entspricht, die von 2.000 Personen in einem Jahr genutzt wird.

Auch für La Trentina wird der Fokus auf der Nachhaltigkeit seiner Produktionen liegen und es wird reichlich Raum nicht nur für Äpfel, sondern auch das breite Angebot an Obst und Gemüse geben, das für verschiedene Mikrobereiche von Trentino typisch ist, wie Spargel, Pflaumen, Kiwis, Kartoffeln und Kirschen.

Quelle: Cooperazione Melinda e la Trentina
 

Veröffentlichungsdatum: 10.09.2020

Fruchtportal © 2004 - 2021
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse