fruchtportal.de

BLE-Marktbericht KW 35 Tafeltrauben: Freundliche Nachfrage und Bereitstellung

04. September 2020

Türkische Sultana herrschten vor und verbilligten sich punktuell aufgrund ausgedehnter Zufuhren. Alphonse Lavallée und Muscat de Hambourg aus Frankreich ließen bezüglich ihrer Qualität keine Wünsche offen und waren dementsprechend teuer, heißt es im aktuellen Marktbericht KW 35/ 20 des Bundesanstalts für Landwirtschaft und Ernährung (BLE).

Bildquelle: Shutterstock.com Trauben
Bildquelle: Shutterstock.com

Bei den italienischen Partien gewannen Italia massiv an Wichtigkeit: Die Früchte überzeugten hinsichtlich Ausfärbung und Geschmack nicht ausnahmslos. Victoria aus Italien büßten ebenso wie Black Magic gleicher Herkunft Marktanteile ein; ihre Saison steht vor dem Abschluss. Außerdem konnte auf italienische Michele Palieri, Red Globe und Sugraone zugegriffen werden. Die griechischen Anlieferungen mit Thompson Seedless, Crimson Seedless und Sugraone schränkten sich ein.

Eine durchaus freundliche Nachfrage und eine Bereitstellung, die auf diese abgestimmt war, stützten die Bewertungen. Diese verharrten daher oftmals auf dem bisherigen Niveau.


Weitere und detaillierte Informationen zu Marktberichte finden Sie über unserem Menüpunkt BLE MARKT- UND PREISBERICHT.

Quelle: BLE-Marktbericht KW 35/ 20
Copyright © fruchtportal.de

Veröffentlichungsdatum: 04.09.2020

Fruchtportal © 2004 - 2020
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse