fruchtportal.de

USA: Lidl führt Rangliste der Supermärkte an

18. August 2020

Unter den Supermärkten war letztes Jahr der große Trend, mehr Obst und Gemüse zu verkaufen. National sind die Obst- und Gemüseverkäufe letztes Jahr auf 62 Milliarden USD gestiegen, ein Anstieg von 60,8 Milliarden USD aus dem Vorjahr, so teilt das Marktforschungsunternehmen Nielsen mit. Lidl war dabei ganz oben, mit mehr Frischlebensmitteln in seinen Discounter-Lebensmittelläden mit kleinem Fußabdruck.

Foto © Lidl
Foto © Lidl

Investitionen in Digitalisierung, Onlinehandel und Omnikanal-Strategie zahlten sich für den am schnellsten wachsenden Einzelhändler aus, hieß es in dem Bericht. Die Fähigkeit, mehr Obst und Gemüse zu verkaufen, ergab sich, da die in deutschem Eigentum stehende Kette ein Netzwerk an Lagerhäusern entlang der Ostküste aufgebaut hat. Lidl betrat vor drei Jahren den US-Markt, wo es von einem einzigen Lagerhaus in Fredericksburg, Virginia, versorgt wurde. Nun hat es drei Lagerhäuser, wobei ein viertes in Arbeit ist, das in Georgia liegt, für das es noch kein Eröffnungsdatum gibt.

All diese Infrastruktur kann eine Kette unterstützen, die mehr als zehnmal so groß ist, wie das aktuelle Lidl, das Ende Mai in Suwanee, Georgia, seinen 100. US-Laden eröffnet hat. Lidl betreibt mehr als 10.000 Läden weltweit.

Quelle: Nrf.com/blog/

 

Veröffentlichungsdatum: 18.08.2020

Fruchtportal © 2004 - 2021
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse