fruchtportal.de

Himbeerernte in Polen könnte 60% höher als letztes Jahr sein

05. August 2020

Der polnische staatliche Statistikdienst sagt vorher, dass die Beerenernte dieses Jahr 10% größer als 2019 sein wird. Den größten Anstieg wird es bei Himbeeren geben: +60% im Vergleich zu der extrem niedrigen Ernte von letztem Jahr. Das wird von Agrotimes unter Bezugnahme auf das Portal SadyOgrody berichtet.

Bildquelle: Shutterstock.com Himbeeren
Bildquelle: Shutterstock.com

Polens Beerenproduktion 2020 wird auf mehr als 0,5 Millionen Tonnen geschätzt, was fast 10% mehr als 2019 sind, so ein Nachrichtenbericht von der analytischen Plattform East-fruit.com.

Himbeeren haben den Winter diese Saison viel besser überstanden, aber dies gilt nicht für alle Sorten. Auf nicht bewässerten Plantagen und mit ausreichender Versorgung werden die Himbeererträge bedeutend kleiner sein als letztes Jahr. Für das Land ist eine Ernte von 122.000 Tonnen Himbeeren 2020 vorhergesagt, 60% mehr als die sehr kleinere Ernte letztes Jahr. Die Wettervorhersage zeigt an, dass die Herbsthimbeerernte auch hoch sein wird. Gleichzeitig hat die Anbaufläche für Himbeeren um rund 10% im Vergleich mit dem Vorjahr abgenommen, berichtet East-fruit.com.

Der Ertrag schwarzer Johannisbeeren und Gartenerdbeeren war negativ durch Frostschaden und Mangel an ausreichender Feuchtigkeit in dem Boden während der Blüte und Fruchtbildung beeinflusst. Zudem leiden Erdbeeren unter Grauschimmel und verringerten Erträgen infolge von Regen. Die Stachelbeerenernte war generell hoch, über 10.000 Tonnen, das sind 9% mehr als letztes Jahr.

Quelle: East-fruit.com

Veröffentlichungsdatum: 05.08.2020

Fruchtportal © 2004 - 2021
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse